Festung Mont Royal entdecken

Die Festung Mont Royal in Traben-Trarbach

Hoch über Traben, direkt auf dem Halbinselberg wurde die Festung vom Baumeister Vauban im Auftrag Ludwig XIV, dem Sonnenkönig, errichtet. Baubeginn war das Jahr 1687. Die Festungsanlage sollte der Versorgung der Festungskette dienen, aber auch der Beherrschung des mittleren Rheinlandes. Allerdings war die Festung Mont Royal nicht lange an ihrem Platz zu sehen, denn bereits 1698 wurde sie zerstört – und zwar von den Franzosen selbst.

 

Grund dafür: Sie waren nicht bereit, die Festungsanlage an Holland und England zu übergeben, nachdem der Frieden von Rijswijck beschlossen wurde. Bis heute sind daher nur wenige Reste der einstigen Festungsanlage zu sehen. Kasematten, einige Kellergewölbe und die gewaltigen Mauern können noch bewundert werden.

 

In den 1930er Jahren begann man dann unter der Leitung von Dr. Ernst Willen Spies, eines Heimatbildners, mit Ausgrabungen auf dem Gelände. Dabei nutzte man für die Ausgrabungen Originalpläne aus den Archiven von Paris. Die Funde der damaligen Ausgrabungen kann man bis heute im Mittelmosel-Museum bestaunen.

 

Heute zählen die Überreste zu den Mosel Sehenswürdigkeiten und werden rege besucht. Auch eine Führung durch die Festungsruinen ist möglich. An jedem ersten Samstag im Monat finden die Führungen um zwölf Uhr statt. Sie kosten gerade einmal drei Euro pro Person. Außerdem können für Gruppen individuelle Führungstermine vereinbart werden.