Acupuncture

Acupuncture is a section of the Traditional Chinese Medicine. (TCM) Acupuncture

Bei der Akupunktur handelt es sich um ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die Akupunktur nutzt dabei die Leitbahnen, auf denen sich der Qi-Fluss durch den Körper bewegt. Bei der Akupunktur werden gezielt Stiche auf den Meridianen gesetzt, wobei die Akupunkturpunkte auf diesen Meridianen liegen und jedem Akupunkturpunkt ein Organ zugeordnet ist. Durch die Akupunktur soll der Qi-Fluss wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Es liegen medizinische Studien vor, die die Wirksamkeit dieser Methode der TCM belegen. Dies gilt insbesondere bei Rückenschmerzen, bei Kniegelenkarthrose und als Prävention für Migräne. Zudem kann Akupunktur auch angewandt werden bei Erkrankungen des Atmungssystems und bei gastrointestinalen Störungen, bei Schlafstörungen und bei neurologischen Störungen, wie nach Schlaganfällen. Eine Akupunktur Sitzung, durchgeführt von einem Akupunkteur, dauert rund 20 bis 30 Minuten. Der Patient wird dabei entspannend gelagert, sitzt oder liegt.

Akupunktur-Verfahren

Die Akupunktur basiert auf der Lehre von Yin und Yang, wobei drei Verfahren verwendet werden. Und zwar das Einstechen von Nadeln in die Akupunkturpunkte und das Erwärmen der Punkte (Moxibustion) sowie die Massage der Punkte (Tuina, Akupressur). Es gibt in der Akupunktur rund 400 Akupunkturpunkte. Dabei wird heut das vereinfachte Modell der zwölf Hauptmeridianen verwendet, die jeweils spiegelbildlich auf beiden Körperseiten paarig angelegt sind. Es gibt zudem noch acht Extrameridiane und eine Reihe von sogenannten Extrapunkten. Maximal wird in 16 Akupunkturpunkte gestochen während einer Sitzung.

Geschichtlicher Hintergrund

Die älteste schriftliche Erwähnung der Akupunktur stammt aus dem 2. Jahrhundert v. Chr., wobei früher Steinnadeln verwendet wurden. Nadeln aus Metall kamen später auf. Im 17. Jahrhundert wurde die Nadeltherapie auch in Europa bekannt. Im 19. Jahrhundert versuchten sich einige französische Ärzte an der Akupunktur, wobei das Interesse in der Bevölkerung nicht so groß war. In China wurde dabei ein Verbot der Akupunktur ausgesprochen. Heute ist die Akupunktur nach westlichen Normen dort indes weit verbreitet wieder und auch ins universitäre Bildungssystem integriert.