Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Zitrusfrüchte bieten mehr als Vitamin C

Zitrusfrüchte: Gesund und lecker

So sind die enthaltenen Verbindungen in ihrem unvergleichlichen Zusammenspiel als wichtige Bekämpfer von Krebserkrankungen bekannt. Ebenfalls profitiert man beim Verzehr der Zitrusfrüchte von dem Ballaststoff Pektin, der ausschließlich in Zitrusfrüchten vorkommt. Er senkt den Cholesterinspiegel und ihm wird eine entzündungslindernde Wirkung nachgesagt.

Ebenfalls enthalten sind Limonen und Limonin, wodurch ein Protein aktiviert werden kann, welches das Hormon Estradiol bekämpft. Dieses steht unter dem Verdacht, Brustkrebs begünstigen zu können. In Orangen ist außerdem Hesperidin enthalten, ein Stoff, der das HDL-Cholesterin erhöht, dafür das schädlichere LDL Cholesterin senkt. Zusätzlich soll Hesperidin Entzündungen hemmen können.

Wer seine Gesundheit unterstützen und sich leckeres Essen, sowie damit einhergehend Wellness auf den Tisch bringen will, der sollte möglichst viele verschiedene Zitrusfrüchte verspeisen. Die frischen Früchte sind alleine aber nicht die einzige Möglichkeit, um Zitrusfrüchte zu verzehren. Sie können als schmackhafte Deko auch auf Salaten oder pfannengerührten Speisen verwendet werden. Fruchtsäfte, die noch mit Fruchtfleisch versehen sind, Marmeladen aus Zitrusfrüchten, die mit nicht zu viel Zucker zubereitet wurden und vieles mehr können den Verzehr von Zitrusfrüchten ebenfalls erhöhen.

Besonders viele Nährstoffe liegen bei Zitrusfrüchten direkt unter der Schale, sowie in der weißen Haut. Deshalb sollten diese hin und wieder auch mit verwendet werden, bzw. die weiße Haut nicht vollständig von den frischen Früchten entfernt werden.

Eine besondere Zitrusfrucht ist die Grapefruit, die eigentlich eine Mutation darstellt. Sie enthält unter anderem Furocumarine und Naringine. Beide sorgen dafür, dass bestimmte Medikamente im Körper nicht so schnell wie üblich abgebaut werden. Dadurch werden deren Wirkungen verstärkt, was nicht immer erwünscht ist. Deshalb sollte bei Medikamenteneinnahme zuvor mit dem Arzt gesprochen werden, ob der Verzehr von Grapefruits erlaubt ist.


Britta Lutz | 25.11.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zitrusfrüchte, Wellness, Schale, Pektin, Orangen, Grapefruits, Cholesterin

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Die besten Tipps für schön gepflegte Haut
Vorheriger Eintrag: Wie sich Kaffee, Tee und Schokolade auf die Gesundheit auswirken


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben