Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Beauty Faktor Haar

Wie die Aloe Vera das Haar gesund pflegt

Doch nicht nur trockenes, kraftloses und glanzloses Haar zeigt sich durch diese Strapazen, sondern entstehen oft genauso Schuppen und Ekzeme, sowie juckende Kopfhaut. Um diesen Problemen entgegen zu wirken, kann man etwas tun. Die Aloe Vera, auch bekannt als Wüstenlilie, die seit Jahrtausenden für ihre Heilkräfte bekannt ist, kann nämlich ebenso die Beauty unterstützen. Die Haut kann durch sanfte Aloe Vera Pflege strahlender erscheinen. Und wenn das Haar mit Kosmetik aus der Aloe behandelt wird, dann bekommt es extrem viel Feuchtigkeit, was sofort zur optischen Verbesserung unseres Kopfschmucks beiträgt.

Aber die Aloe Vera kann natürlich noch mehr. Die nachgewiesenermaßen mehr als 250 Nähr- und Vitalstoffe, die in der Pflanze enthalten sind, wirken sich äußerst positiv auf Haut und Haar aus. Darüber hinaus enthält die Aloe einen Trägerstoff, der genau diese Stoffe möglichst tief in die Haut hinein transportiert. So gelingt es, dass die Stoffe im Körper selbst wirken können und nicht nur auf dem Kopf.

Nach einer entsprechenden Pflegekur, die optimalerweise über einige Wochen erfolgen sollte, können deutliche Verbesserungen des eigenen Haars erkannt werden. Die Haarwurzeln sind gestärkt, das Haar hat mehr Geschmeidigkeit, lässt sich leichter kämmen und glänzt gesund und schön. Darüber hinaus konnten einige Anwender sogar ein verstärktes Haarwachstum feststellen, wobei es fraglich ist, ob hier nicht der Wunsch Vater des Gedanken war.


Britta Lutz | 10.04.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Schuppen, Kopfhaut, Haarwurzeln, Haar, Beauty, Aloe Vera

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Beauty Geheimnisse aus der Ferne
Vorheriger Eintrag: Was bringt die Entsäuerung des Körpers?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben