Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Schäden durch die Gewitterfront - nicht bei uns.

Wenn das Wetter zur Bedrohung wird

Die Gewitterfront der letzten Woche hat in vielen Teilen Deutschlands zu massiven Schäden geführt. Keller sind voll gelaufen, Straßen waren überflutet, aus harmlosen Bächen wurden lebensgefährliche Ströme.

Am Schlimmsten sind die Schäden in der Landwirtschaft. Man kann sich kaum vorstellen, das ein einziges Gewitter zur Existenzbedrohung werden kann. Aber genau das ist an der Untermosel rund um Cochem passiert.

Weinbauberater Franz Josef Treis schätzt die betroffene Fläche auf 1400 Hektar.(Volksfreund berichtet) Davon ist auf ca. 300 Hektar mit einem totalen Ausfall der Ernte zu rechnen. Weitere 300 Hektar mit bis zu 80 % und noch mal 800 Hektar mit bis zu 50 %. Laut Rolf Haxel, Vizepräsident des Weinbauverbandes Mosel-Saar-Ruwer sind rund 600 Winzer betroffen. (Lokalzeitung)

Auch viele Triebe für das nächste Jahr wurden zerstört. Das bedeutet auch enorme Ernteeinbußen für 2009.

Politiker, Verbände, Genossenschaften, Banken und Kellereien. Alle überlegen wie eine effektive und unbürokratische Hilfe für die betroffenen Betriebe aussehen könnte.

Gott sei Dank hat Bernkastel-Kues und das Kueser Plateau nichts abbekommen. Hier hat es zwar gehörig gestürmt und der Himmel hat seine Schleusen geöffnet, aber nennenswerte Schäden haben wir keine davongetragen

Ihrem Aufenthalt im Vital- und Wellnesshotel zum Kurfürsten steht also auch weiterhin nichts im Wege.


Martina Kropp | 08.06.08 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Weinbauverband, Vital- und Wellnesshotel Zum Kurfürsten, Untermosel, Landwirtschaft, Kellerei, Genossenschaft, Cochem

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Nächster Eintrag: Das höchste Gut des Menschen
Vorheriger Eintrag: Der wahre Luxus


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben