Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Qi-Gong, Yoga und Co. im Überblick

Wellness Sport für Jedermann

Am bekanntesten ist wohl Yoga, das sich auf indischen Lehren aufbaut. Hier haben sich in den vergangenen Jahren sehr viele verschiedene Richtungen, wie Bikram Yoga, Ashtanga Yoga oder Yogalates entwickelt, um nur einige zu nennen. Durch gezielte Übungen, die im Sitzen, Stehen oder Liegen durchgeführt werden, wird der Körper entspannt. Unter anderem werden hierbei Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination und Kraft trainiert. Insbesondere für Anfänger ist das Hatha Yoga geeignet, das Ashtanga Yoga dagegen ist besser für Fortgeschrittene geeignet. Besondere sportliche Fähigkeiten sind in der Regel nicht erforderlich.

Ebenso beliebt ist Pilates beim Wellness Sport. Entwickelt wurde diese Sportart vom Deutschen Joseph Pilates. Trainiert werden vorwiegend Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und das Atmen. Pilates ist sehr gut für alle Altersstufen geeignet. Insbesondere zur Rehabilitation nach Unfällen wird es gerne eingesetzt.

Der TCM entstammt dagegen Qi Gong, eine Sportart, die aus Atemübungen und Bewegungsübungen besteht. Hier werden die Bewegungen bewusst langsam ausgeführt, wichtiger ist es, auf die korrekte Ausführung, als auf die Geschwindigkeit zu achten. Qi Gong kann ebenfalls der Rehabilitation nach Unfällen zuträglich sein, eignet sich aber genauso für andere Personenkreise, sowie Personen mit Behinderungen. Trainiert werden hierbei das Konzentrationsvermögen, die Koordination und Beweglichkeit, sowie das Atmen.

Tai Chi Chuan ist ebenfalls aus der traditionellen chinesischen Medizin bekannt. Es handelt sich um eine Sportart, die erst in den 1960er Jahren auch in den westlichen Regionen bekannt wurde. Komplexe und langsame Bewegungsabläufe sind in den Übungen enthalten. Trainiert werden neben der Koordination auch die Beweglichkeit, das Erinnerungsvermögen, das Atmen und die Ausdauer. Tai Chi Chuan eignet sich besonders gut für Jugendliche und ältere Personen, sofern diese ein gutes Koordinationsvermögen aufweisen.


Britta Lutz | 23.08.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Yoga, Wellness Sport, Wellness, Tai Chi Chuan, Qi Gong, Pilates, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer, Atmen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Beauty für trockene Haut und trockenes Haar selbst gemacht
Vorheriger Eintrag: Beauty für die Jüngsten


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben