Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Die Lymphdrainage gehört zu den häufigsten Massagen

Wellness pur: Die Lymphdrainage

Die Massage als solches hat in den letzten Jahren einen starken Wandel erlebt. Denn wurde sie einst nur zur Lösung von Verspannungen eingesetzt und vorrangig bei erkrankten Personen angewendet, so ist sie heute aus dem Wellness-Bereich nicht mehr wegzudenken. Dabei gibt es unzählige verschiedene Varianten von Massagen. Eine der am häufigsten angewendeten Massagen ist die Lymphdrainage.

Sie zielt darauf ab, Blockaden und Stauungen zu lösen, die durch vermehrte Lymphflüssigkeit im Gewebe entstehen. Dabei handelt es sich um eine sanfte Form der Körpermassage, die zudem entschlackend und entgiftend wirkt. Das Gewebe wird sanft gestrichen, wodurch sich die Lymphflüssigkeit wieder zurück in die Blutbahn leiten lässt. Durch dieses sanfte Streichen und die Rückkehr der Lymphflüssigkeit in die Blutbahn, kann diese über die Nieren ausgeschieden werden.

Im Gegensatz zur klassischen Massage, die noch häufiger angewendet wird, bildet die Lymphdrainage eine besonders sanfte Form der Massage. Hierbei werden keine festen Handgriffe genutzt, sondern sanftes Streichen und leichte Kreisbewegungen, die mit den Fingerspitzen ausgeführt werden. Dennoch hilft die Lymphdrainage die Verspannungen zu lösen und sorgt für angenehme Entspannung.


Britta Lutz | 02.11.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness-Bereich, Massage, Lymphflüssigkeit, Lymphdrainage

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Beauty-Mythen aufgedeckt: Teil 2
Vorheriger Eintrag: Beauty-Mythen aufgedeckt


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben