Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Gemüse stärkt das Immunsystem

Wellness Drinks aus Gemüse

Gurken stehen dafür, den Körper zu entwässern und Tomaten sollen jung halten. Brokkoli gilt sogar vorbeugend gegen viele Erkrankungen, darunter selbst Krebs. Dennoch fällt es den Menschen nicht leicht, genügend Gemüse zu sich zu nehmen. Viele von ihnen verzichten sogar ganz darauf, dabei ist es gerade im Herbst, mit Beginn der kalten Jahreszeit, wichtig, ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen. Wer es nicht schafft, täglich frisches Gemüse auf den Tisch zu bringen, kann die volle Power aus dem gesunden Lebensmittel aber auch mit Gemüsesäften zu sich nehmen.

Diese Wellness Drinks ermöglichen es, schon mit drei bis vier getrunkenen Schlucken viel Gemüsepower aufzunehmen. Dabei müssen Gemüsesäfte heute keinesfalls mehr grausig schmecken. Aus einer Hand voll Spinat, vier Karotten und einem halben Apfel kann ein leckerer und gesunder Drink entstehen. Dafür werden die Zutaten zunächst gewaschen und entsaftet. Auch wenn der Spinat einen recht intensiven Geschmack aufweist, kommt er in diesem Wellness Drink richtig zur Geltung. Damit nimmt man einen reichen Mix aus Betacarotin, Vitamin A, C und D auf, aber auch die bekannte Folsäure.

Ein Wellness Drink für die Haut dagegen entsteht aus sechs Karotten und einer halben grünen Paprika. Auch hier werden die Zutaten gewaschen und entsaftet, die Kerne aus der Paprika werden vorher entfernt. Wer will, kann genauso noch den Saft von einer Stange Sellerie hinzufügen. Mit diesem Drink nimmt man dank der Paprika viel Vitamin C auf, aber auch Vitamin B und E sind enthalten. Das macht müde Haut wieder munter und der Sellerie kann sogar Infektionen vorbeugen.

Mit einem echten Powerdrink können zahlreiche Vitamine aufgenommen werden, die den klassischen Erkältungskrankheiten im Herbst und Winter vorbeugen und den Körper auf die kalte Jahreszeit optimal vorbereiten. Ein solcher Drink entsteht aus sechs Karotten, zwei roten und einer grünen Paprika, sowie einem halben Brokkoli. Der daraus entstandene Saft sollte schnellstmöglich getrunken werden, da andernfalls die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen können.

Aus einer roten Zwiebel, zwei Orangen und 150 Millilitern Mineralwasser kann ein leckerer Saft entstehen, der sogar gegen Entzündungen wirkt. Verantwortlich dafür ist die Zwiebel, die Orange wird für den besseren Geschmack zugefügt.


Britta Lutz | 28.10.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness Drinks, Wellness, Vitamine, Vitamin C, Tomaten, Paprika, Gurken, Gemüse, Brokkoli

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Erste Wellness Zeitung auf dem Markt
Vorheriger Eintrag: Akupunktur bei multipler Sklerose


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben