Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wie man der lästigen Bläschen Herr wird

Von innen heraus gegen Lippenherpes vorgehen

Die meisten Menschen versuchen, gegen Lippenherpes mit Salben, Pasten, Pflastern und Cremes vorzugehen. Sonderlich erfolgreich sind sie damit oft nicht. Sinnvoller ist es, die Viren von innen heraus, wo sie ja auch entstehen und sich vermehren, zu bekämpfen. Mittlerweile ist bekannt, dass die Aminosäure Arginin die Vermehrung der Herpes-Simplex-Viren begünstigt, wohingegen die Aminosäure Lysin ihre Vermehrung eindämmt.

Die richtige Nahrung

Deshalb sollten Personen, die akut unter Lippenherpes leiden, auf Lebensmittel mit hohem Arginin-Gehalt verzichten. Das heißt, während der Erkrankung sollten

• Erdnüsse,
• Haselnüsse,
• Sojabohnen,
• Haferflocken,
• Huhn,
• Weizenkeime,
• Garnelen und
• Thunfisch

nicht auf dem Speiseplan stehen. Dagegen sind Lebensmittel, die viel Lysin enthalten, zu empfehlen. Das sind unter anderem

• Gouda-Käse,
• Edamer und Appenzeller Käse,
• Brie,
• Schinken (gekocht),
• Erbsen,
• Linsen,
• Bohnen,
• Rind- und Schweinefleisch.

Nahrungsergänzung gegen Lippenherpes?

Allerdings schaffen es die meisten Menschen nicht, alleine durch die Umstellung der Ernährung die Herpes-Simplex-Viren im Zaum zu halten. Deshalb gibt es auch spezielle Nahrungsergänzungsmittel, die viel Lysin enthalten. Außerdem sind Vitamin C, Zink und Selen enthalten. Sie sollten dafür sorgen, die körpereigenen Abwehrkräfte aufzubauen, sowie das Immunsystem zu kräftigen. So kann es besser gegen den Virenbefall vorgehen.

Alternativ dazu gibt es noch Arzneimittel, die die Wirkstoffe Inosin und Aciclovir enthalten. Auch sie sollen aus dem Inneren heraus dafür sorgen, die Herpes-Viren zu bekämpfen. Diese Arzneimittel werden jedoch nur bei sehr starkem Befall eingesetzt und meist in Verbindung mit Störungen der allgemeinen Immunabwehr. Zu berücksichtigen sind die Nebenwirkungen, die bei der Einnahme entstehen können, wie etwa

• Ausschlag auf der Haut,
• Kopfschmerzen,
• Durchfall oder
• Schwindel,

um nur einige zu nennen. Zusätzlich ist zu beachten, dass die Herpes-Viren lernfähig sind. Das heißt, bei einigen Personen sind sie schon resistent gegen die in den Arzneimitteln enthaltenen Wirkstoffe. Deshalb ist die erste Wahl immer auf dem natürlichen Weg nach Lösungen zu suchen.


Britta Lutz | 28.05.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Lysin, Lippenherpes, Inosin, Herpes-Viren, Herpes-Simplex-Viren, Arginin, Aminosäuren, Aciclovir

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: So verbessert man seine Ausstrahlung
Vorheriger Eintrag: Falten richtig bekämpfen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben