Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Vitalpilze wieder neu entdeckt

Vitalpilze – fester Bestandteil der TCM

Doch Vitalpilze sind nicht nur in der TCM bekannt, sondern ebenfalls in der europäischen Alternativmedizin. Hierbei sind Aufzeichnungen vorhanden, die verraten, dass die Wirkungen aus Pilzen und Pilzextrakten den Naturheilkundlern noch bis Ende des 17. Jahrhunderts bekannt waren. Doch danach gerieten die Pilze in Vergessenheit, außer natürlich in der TCM. Hier sind sie seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Therapien. Sie werden auch als Heilpilze oder Medizinalpilze bezeichnet.

Heute gibt es die Vitalpilze sogar als Nahrungsergänzungsmittel und insgesamt sind sie in den vergangenen Jahren wieder bekannter geworden, selbst außerhalb der TCM. Wichtige Vitalpilze sind etwa Shiitake, Maitake, Cordyceps oder Agaricus, um nur einige zu nennen. Sie alle werden seit einigen Jahren wieder vermehrt im Bereich der alternativen Medizin eingesetzt und erfreuen sich auch bei den Patienten einer steigenden Beliebtheit.

Ein besonders wichtiger Vitalpilz ist der Reishi, der als Anti-Aging-Pilz gilt. Er soll die Haut vor der vorzeitigen Alterung schützen und so länger für ein jugendliches und frisches Aussehen sorgen. Aufgrund der vielen Wirkungsweisen, sowie der teils sehr positiven Wechselwirkungen in Verbindung mit anderen Vitalpilzen, ist es aber notwendig, dass die Mischung stets von einem fachkundigen Heilkundler vorgenommen wird, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.


Britta Lutz | 21.01.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Vitalpilze, TCM, Medizinalpilze, Heilpilze, Anti-Aging, alternative Medizin

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Bei beginnender Erkältung hilft die Sauna nicht
Vorheriger Eintrag: Massagen helfen Babys


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben