Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Die Aromatherapie ist mehr als Entspannung

Vielfalt der Aromatherapie

Die Aromatherapie gehört heute zu den bekannten Anwendungen im Bereich Beauty und Wellness. Sie wurde jedoch eher durch einen Zufall entdeckt. Der Franzose René-Maurice Gattefosse verbrannte sich in seinem Labor, als er Parfum herstellte. Kurzerhand tauchte er den verbrannten Arm in die nächste Flüssigkeit. Erst später bemerkte er, dass es sich dabei um Lavendelöl handelte. Dieses nahm jedoch den Schmerz der Verbrennung und sorgte auch für eine bessere Abheilung. Die üblichen Narben, die bei Brandwunden zurück bleiben, fehlten Gattefosse.

Kurzerhand entschloss er sich, die ätherischen Öle genauer zu erforschen und gab den Behandlungen mit ihnen den Namen Aromatherapie. Heute werden die ätherischen Öle bzw. die Aromatherapie in vielen verschiedenen Bereichen angewendet. Sie können Schlaflosigkeit, Depressionen, Schuppen und Verdauungsstörungen lindern. Eine vollständige Heilung ist zwar meist nicht möglich, jedoch unterstützen die ätherischen Öle die Heilungsprozesse sehr stark.

Wichtig ist dabei aber, dass natürliche ätherische Öle verwendet werden, nicht jedoch die synthetisch hergestellten. Sie besitzen zum Einen deutlich weniger Wirkstoffe, wodurch die Wirkung stark abgeschwächt werden kann und zum Anderen können sie sogar zu unerwünschten Nebenwirkungen bei der Behandlung führen. In der Kosmetikindustrie werden ätherische Öle verwendet, um Cremes auf die Hauttypen oder bestimmte Probleme einzustellen, so dass sie bessere Wirkungen erzielen können.

In Raumsprays und Reinigungsmitteln sorgen sie für angenehme Frische. Als Duftlichter können sie den gesamten Raum mit einem einzigartigen Aroma belegen. Und selbst in der Tierheilkunde werden ätherische Öle gerne verwendet, um die Vierbeiner zum Beispiel vor einem starken Zeckenbefall zu schützen. Selbst in der Küche kommen die ätherischen Öle zur Anwendung, sie werden ähnlich wie die Kräuter eingesetzt.


Britta Lutz | 09.02.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Tierheilkunde, Schlaflosigkeit, Kosmetik, Heilungsprozesse, Depressionen, Ätherische Öle, Aromatherapie

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Das Beauty-Programm zum Selbermachen
Vorheriger Eintrag: Mit der alternativen Medizin gegen die Flugangst


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben