Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Fitness kann nicht jeder erreichen

Unfit-Gen entdeckt

Anhand einer Befragung zum Fitnesszustand, sowie dem regelmäßigen Training wurde zunächst festgestellt, wie viel Sport die untersuchten Personen trieben. Anschließend wurde ein Bluttest durchgeführt. Bei diesem wurden insgesamt 30 Gene entdeckt, die für die Sauerstoffaufnahme des Menschen verantwortlich sind. Der verbrauchte Sauerstoff gibt Aufschluss über Fitness und Herzleistung von Sportlern. Bei den 30 entdeckten Genen gab es noch elf, die für die Steigerung der Ausdauer verantwortlich sind.

Nachdem die Tests abgeschlossen waren, kam nun heraus, dass fast 20 Prozent der untersuchten Personen eine Kombination von Genen aufwiesen, die es erschwerten, ausreichend Sauerstoff aufzunehmen. Die Fitness konnte nahezu gar nicht gesteigert werden. Bei den Vergleichspersonen, die eine bessere Genkombination aufwiesen, war es dagegen so, dass sich ihre Fitness bereits nach einem kurzen Training verbesserte.

Wichtig ist, dass diejenigen, die das so genannte „Unfit-Gen“ in sich tragen, ihre Sportgewohnheiten anders gestalten, als bisher. Das Training mit Gewichten ist hier besser geeignet. Ebenfalls können sie Entspannungsübungen durchführen, wie Qi Gong oder andere Übungen.


Britta Lutz | 19.02.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Unfit-Gen, Sport, Sauerstoff, Fitnesszustand, Fitness

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Gibt es Nebenwirkungen bei der TCM?
Vorheriger Eintrag: Die Mantra-Meditation – schnelle Entspannung zwischendurch


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben