Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
So sieht der Rock noch besser aus

Tipps für schönere Beine

Gerade in dieser Saison sind schöne Beine ein Must-Have, denn aktuell werden Röcke immer häufiger getragen und sie dürfen auch zunehmend kürzer ausfallen. Die Cellulitis, die an den Oberschenkeln auftritt und unzählige Frauen betrifft, ist dabei ein typisches Problem. Sie wird bei kurzen Röcken deutlich sichtbar. Durch die Orangenhaut werden Fetteinlagerungen im Bindegewebe verursacht. Um diese lästigen Dellen an den Oberschenkeln loszuwerden, hat sich die Lipomassage durchgesetzt. Dabei werden die Speckpolster mit zwei rotierenden Walzen angesaugt und durchgeknetet. So können die Fettzellen zur Lipolyse angeregt werden. Allerdings ist die Prozedur nicht angenehm. An einigen Stellen kitzelt es nur, an anderen kann es auch durchaus schmerzhaft werden. Wichtig ist zudem ein Ganzkörperanzug aus strapazierfähigem Nylon während der Lipomassage, um die Haut nicht zu verletzen.

 

Besenreiser als Schönheitsmakel

 

Schöne Beine weisen keine Besenreiser auf – ganz einfach. Was aber, wenn sie doch vorhanden sind? Dann gibt es verschiedene Methoden. Eine davon ist die Kombination aus Radiowellentherapie und Mikrosklerosierung. Dabei werden zunächst die oberflächlich sichtbaren Gefäßerweiterungen weggespritzt, also sklerosiert. Eine Abstufung nach der Kalibergröße ist hier üblich und für die Behandlung benötigt der Arzt eine Lupenbrille. Im Anschluss kommt das Radiowellengerät zum Einsatz. Die noch verbliebenen Besenreiser-Venen sind sehr fein. Mit dem Radiowellengerät werden sie verschweißt. In der Regel werden hierbei mehrere Sitzungen benötigt, bis das gewünschte Endergebnis erzielt wurde.

 

Sport ist hilfreich

 

Auch Sport kann helfen, um die Beine schöner werden zu lassen. Aber Achtung: Nicht jede Form der Bewegung führt zum Ziel. Ein intensives Training auf dem Trimm-Dich-Rad führt langfristig zu dicken Schenkeln. Mittlerweile gibt es aber auch spezielle Übungen, die zu schlanken und schönen Beinen verhelfen sollen.

 

Beim Tragen von Röcken sollte zudem darauf geachtet werden, dass mit zunehmendem Alter eine Nylon-Strumpfhose darunter getragen werden sollte. Diese kann Hautfarben oder Schwarz sein und sollte sich dem Anlass entsprechend anpassen.

 

Ein weiterer Tipp: Selbstbräuner für die Beine. Dieser hilft immer dann, wenn die Beine nach dem langen Winter eher käsig-weiß erscheinen, anstatt sexy gebräunt. Gerade in den ersten Frühlingstagen sind zu weiße Beine nicht gerade schick.  Auch Lotionen, die mit reflektierenden Mikropartikeln daher kommen, können sinnvoll sein, da sie die Beine schlanker erscheinen lassen als sie tatsächlich sind.

 

Weitere Tipps für schöne Beine

 

Zusätzlich kann die gefürchtete Cellulitis weggetrommelt werden. Dafür gibt es spezielle Geräte, die klopfende Bewegungen ausführen und so das Tiefengewebe der Beine ansprechen sollen. Diese sollten zwei Mal täglich für etwa fünf bis zehn Minuten genutzt werden. Dadurch lassen sich Stoffwechsel und Durchblutung fördern, die Entschlackung wird vorangetrieben und auch die Entwässerung kann erfolgen. Zudem werden Kollagen-Brücken zerstört und bei einigen Geräten alte Hautzellen weggeschmirgelt.

 

Das Knie gilt weithin als bekannte Problemzone. Auf dem Knie finden sich Falten, die im Englischen als Kninkles bezeichnet werden. Daher gilt das Knie auch als Zeichen für das Alter einer Person. Wer sein Knie nicht verstecken will, sollte darauf achten, dass er dieser Hautpartie besondere Pflege zuteil werden lässt. Denn nichts sieht schlimmer aus, als trockene, faltige Kniegelenke. Ansonsten gilt: Einfach Röcke und Hosen tragen, die das Knie noch bedecken.

 

Nicht zuletzt kann die Bürstenmassage angewendet werden. Sie fördert, bereits am Morgen durchgeführt, die Durchblutung und entfernt sanft alte Hautschuppen. Dadurch kann die Haut wesentlich lebendiger wirken.


Britta Lutz | 25.03.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Kalt duschen – ist das wirklich gesund?
Vorheriger Eintrag: Leben Vegetarier ungesund?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben