Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Nahrungsmittel gegen Stress

Stress bekämpfen mit der Nahrung

Stress kann bereits durch kleine Probleme im Alltag entstehen, wie einen Streit mit dem Partner, das Feststecken im morgendlichen Stau auf dem Weg zur Arbeit oder eine Arbeitsüberlastung, wie sie viele Menschen täglich erleben. Es kommt bei Stressbildung zur Ausschüttung verschiedener Hormone, der Körper stellt sich auf Kampf oder Flucht ein. Dabei werden die Tätigkeiten einiger Organe zumindest teilweise eingestellt, so dass der Hormonspiegel beeinträchtigt wird. Wer dem Stress jetzt entgegenwirkt, etwa durch Bewegung, hat kein Problem. Hält der Kampf-oder-Flucht-Zustand jedoch über Stunden oder Tage hinweg an, dann kann dies krank machen. Es kann sogar bis zum Versagen der Nebennieren führen.

Ernährungsexperten empfehlen nun ganz bestimmte Nahrungsmittel, um dem Stress entgegen zu wirken. So soll grüner Spargel beispielsweise die Bildung roter Blutkörperchen fördern und genauso die Leberfunktion unterstützen. Dabei gehen die Experten davon aus, dass eine bessere Leberfunktion zeitgleich auch für bessere Stimmung sorgt, was wiederum dazu führt, dass Stress besser bewältigt werden kann.

Knoblauch soll ebenfalls die Stimmung heben, den Blutdruck und Cholesterinspiegel dagegen senken. Die Avocado ist mit 14 Mineralstoffen sehr gut gefüllt und kann den menschlichen Körper bestens versorgen. Außerdem unterstützt sie mit dem enthaltenen Eisen und Kupfer die Regeneration der roten Blutkörperchen. Damit kann eine Blutarmut vermieden werden, die oftmals Auslöser für den falschen Umgang mit Stress ist.

Weiterhin werden grünes Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornreis, Mandeln, Brombeeren, Himbeeren und Erdbeeren bei Stress empfohlen. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Co. Tabu bei Stress sind dagegen Genussmittel, wie Cola, Kaffee, Schokolade und Schwarzer Tee. Sie enthalten allesamt Koffein, welches Adrenalin freisetzen kann. Das führt dazu, dass der Stresspegel sich sogar noch erhöhen kann. Auch Alkohol kann den Stresspegel deutlich erhöhen und Zucker kann ebenfalls nicht angeraten werden. Der kurze Energieschub durch Zucker wird negiert durch die Belastung der Nebennieren.

Doch nicht nur auf die Nahrung sollten von Stress geplagte Menschen achten, sondern ebenso ein gezieltes Programm gegen den Stress einführen. Ein Wellnessurlaub übers Wochenende, ein wenig Bewegung, Entspannungsübungen oder regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft können viel Stress abbauen.


Britta Lutz | 17.04.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellnessurlaub, Stress, Nebennieren, Nahrung, Knoblauch, Genussmittel, Blutkörperchen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Burnout: Schon bei den ersten Anzeichen handeln
Vorheriger Eintrag: Schlüsselblume gegen Husten?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben