Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wenn Augenringe zum Problem werden

So wird man lästige Augenringe los

Einer der Hauptgründe, warum Augenringe entstehen, liegt im eigenen Lebenswandel begründet. Stress beispielsweise ist ein Garant dafür, dass Augenringe entstehen, weshalb dieser soweit möglich vermieden werden sollte. Auch eine nicht ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann die Bildung der Augenringe begünstigen. Ebenso sollte darauf geachtet werden, sich viel an der frischen Luft zu bewegen und auf typische Genussmittel, wie Alkohol und Nikotin, zu verzichten. Diese Maßnahmen können dafür sorgen, dass die Blutgefäße unter den Augen entlastet werden. Sollte die Lebensweise eher ungesund ausfallen, verfärbt sich das Blut in diesen Gefäßen dunkler. Es fließt langsamer und die Augenringe können entstehen.

Die richtige Augenpflege

Entscheidend für einen strahlenden Blick ist außerdem die richtige Pflege der Augen. Oftmals kann diese schon reichen, um die Augenringe erfolgreich zu bekämpfen. Die Pflege ist vor allem deshalb so wichtig, weil die Haut unter den Augen die dünnste Haut am ganzen Körper ist.

Einfache Hausmittel, wie ein Wattepad, der mit kalter Milch oder schwarzem Tee getränkt und zehn Minuten auf die Augen gelegt wird, kann bereits erste Abhilfe schaffen. Ansonsten finden sich im Handel verschiedene Augencremes, die die sehr empfindliche Haut optimal pflegen sollen. Allerdings sollten Personen, die unter Hauterkrankungen, wie beispielsweise Neurodermitis leiden, hier Obacht geben. Die Verträglichkeit der Cremes kann nicht immer gewährleistet werden, weshalb im Zweifelsfall der Arzt oder Apotheker befragt werden sollte.

Vorsicht vor dem Solarium

Eine gesunde Bräune gilt als chic. In den Wintermonaten kann man diese kaum erhalten, denn die Sonne lässt sich nur selten blicken. Viele Menschen zieht es dann ins Solarium. Doch die Sonnenbank hat nicht nur Vorteile. Die extrem dünne, empfindliche und fast fettlose Haut unter den Augen reagiert sehr empfindlich gegenüber der Sonne. Zudem können regelmäßige Besuche im Solarium den Hautalterungsprozess vorantreiben und zur verstärkten Pigmentbildung führen. Obwohl die Augenringe also mit der gesunden Bräune überdeckt werden sollten, können sie durch das Solarium sogar noch verstärkt werden.

Erkrankungen können zu Augenringen führen

Ebenfalls können Erkrankungen zu Augenringen führen. Insbesondere Patienten, die unter Schilddrüsen- oder Nierenerkrankungen, Allergien und Infektionen leiden, sind betroffen. Wenn also die Ursache für die Augenringe unklar ist, kann der Gang zum Arzt ratsam sein, um die konkrete Ursache abzuklären.

Handelt es sich jedoch lediglich um einen schlechten Nachtschlaf, durch den die Augenringe hervorgerufen wurden, reicht die übliche Kosmetik aus, um diese zu überdecken. Concealer und deckendes Make-Up können hier wahre Wunder bewirken. Wichtig ist, dass sie eine Nuance heller, als der eigentliche Hautton ausfallen sollten, damit Augenringe und Co. optimal abgedeckt werden können. Zudem verleiht dieser Farbton der eigenen Haut ein frischeres, ausgeschlafeneres Aussehen.

 


Britta Lutz | 02.12.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wecker, Stress, Solarium, Schlaf, Nikotin, frische Luft, durchzechte Nacht, Augenringe, Alkohol

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Außergewöhnliche Wellness Anwendungen
Vorheriger Eintrag: Ölige Schönheit?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben