Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Ein strahlendes Lächeln zaubern

So werden Zähne weißer

Wer dennoch nicht auf den morgendlichen Kaffee oder Tee, das Glas Rotwein am Abend oder die Zigarette zwischendurch verzichten will, für den gibt es Alternativen. Am bekanntesten ist natürlich das professionelle Bleaching beim Zahnarzt. Mit Hilfe von einem speziellen Bleichgel, das auf die Zähne aufgetragen wird, sowie etwas Wärme, Licht oder einem Laser werden die Zähne weißer und sind damit ein Garant für das Beauty Ideal schlechthin. Allerdings sollten hierfür wenigstens drei Sitzungen eingerechnet werden und die Kosten werden von der Krankenkasse in aller Regel nicht getragen.

Als Alternative sei hier das Home Bleaching zu nennen. Der Zahnarzt kann hierfür einen Abdruck vom Gebiss machen und daraufhin eine passgenaue Kunststoffschiene anfertigen. Diese wird fortan für etwa drei Wochen über Nacht getragen, nicht ohne zuvor das Bleichgel aufzutragen.

Ebenfalls beim Zahnarzt kann die Air-Flow-Methode durchgeführt werden. Entweder kommen Salz und Wasser oder Natriumkarbonat und Sand zum Einsatz. Unter Druckluft werden die Zähne nun gereinigt und erstrahlen so in neuem Glanz. Ganz nebenbei kann auch Karies und Parodontitis vorgebeugt werden.

Für die Zahnaufhellung im eigenen Heim sind die White Stripes eine Möglichkeit. Die Streifen werden für etwa zwei Wochen morgens und abends angewendet. Ungefähr eine halbe Stunde müssen sie auf den Zähnen verbleiben und versprechen eine deutliche Aufhellung der Zähne. Hierbei kommt ein chemisches Bleichmittel zum Einsatz.

Die einfachste Variante ist die Anwendung spezieller Zahncremes, die hellere Zähne versprechen. Allerdings ist hierbei zu berücksichtigen, dass die Zahncremes den Zahnbelag nur oberflächlich entfernen. Eine Garantie für hellere Zähne gibt es deshalb hierbei nicht.


Britta Lutz | 31.07.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zähne, Zahncreme, White Stripes, Lächeln, Bleaching, Beauty, Air-Flow

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Übersäuerung: Wirklich ein Problem?
Vorheriger Eintrag: Gesundes Sonnenbaden


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben