Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Die besten Tipps für erholsamen Schlaf in lauen Sommernächten

So schlafen Sie auch im Sommer gut

Gerade in der Nacht kommt es oftmals zu Problemen, denn ein erholsamer Schlaf kann gerade in warmen Sommernächten kaum gefunden werden. Die fehlende Abkühlung in der Nacht sorgt auch dafür, dass das körpereigene Kühlsystem nicht mehr richtig funktioniert und demzufolge der Schlaf deutlich weniger erholsam ist. Doch es gibt einige Tipps, damit die Nacht wieder zum Schlafen genutzt werden kann und sich Wellness und Erholung einstellen.

An erster Stelle ein Tipp, der nur schwer umzusetzen ist. Die Fenster bleiben tagsüber geschlossen, Vorhänge, Jalousien oder Rollläden werden zugezogen, um die sommerliche Hitze auszusperren. Am Abend dann, wenn die Temperaturen etwas sinken, sollte kräftig gelüftet werden, am besten mit Durchzug. So kann die Hitze des Tages entweichen und angenehme, kühlere Luft durchströmt das Schlafzimmer. Auch nachts dürfen die Fenster gerne geöffnet bleiben, allerdings nur, wenn Zugluft vermieden wird. Diese kann nämlich, ebenso wie ein nächtlich laufender Ventilator, selbst bei hochsommerlichen Temperaturen zu Erkältungen führen.

Ebenfalls sollten Sie auf dünne Bettwäsche setzen und angenehme, kühlende Materialien, wie Satin oder Seide nutzen. Dünne Sommerdecken oder ein Bettlaken reichen als Decke meist völlig aus. Ebenso wichtig ist die richtige Schlafkleidung, die idealerweise sehr luftig gewählt wird. Seide und Leinen sind hier die richtigen Stoffe. Wechseln Sie außerdem die Bettwäsche häufiger, als in kühleren Monaten und legen Sie ein Handtuch auf das Kopfkissen, um zu schnelles Durchschwitzen zu vermeiden.

Vor dem Schlafengehen können Sie noch eine kalte Dusche einlegen. Das führt zu erfrischender Abkühlung. Eine Wärmflasche, die Sie mit kaltem Wasser füllen und den Tag über in den Kühlschrank legen, kann am Abend im Bett zwischen die Füße oder auf den Bauch gelegt, ebenfalls Abkühlung verschaffen. Zusätzlich sollten Sie Ihre Ernährung umstellen. Auf fetthaltige Speisen, Süßigkeiten und Alkohol sollten Sie gerade am Abend verzichten. Besser sind Joghurt, Salate und Co., die schneller verdaut werden können. Direkt vor dem Schlafengehen sollten Sie nicht mehr zu viel trinken, da das nur zu nächtlichem Aufwachen und Toilettengängen führt. Lassen sich diese nicht vermeiden, kann es sinnvoll sein, sich noch einmal umzuziehen oder auch nur die Handgelenke unter kaltem Wasser abzuspülen.


Britta Lutz | 27.07.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness, Sommerlicher Schlaf, leichte Schlafkleidung, kalte Wärmflasche, kalt Duschen, dünne Bettwäsche, Abkühlung in der Nacht

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Wellness in der Schwangerschaft
Vorheriger Eintrag: Bei trockener Haut verspricht Urea schnelle Hilfe


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben