Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wie die Strandfigur kein Traum bleibt

So klappt es mit der Strandfigur

Früh am Morgen im Bad kann man die kritischen Stellen, wie Oberschenkel, Po und Bauch mit einem Sisalhandschuh oder einer Bürste massieren. Dadurch wird die Durchblutung angeregt. Im Anschluss cremt man mit einer speziellen Anti-Cellulite-Creme nach. Damit wird der lästigen Orangenhaut der Garaus gemacht und die Haut wird glatter und rosiger. Außerdem kann man sich dann gleichmäßiger bräunen.

Allerdings ist zu beachten, dass auch die beste Creme nichts bringt, wenn man sich nicht ausreichend bewegt. Ob Jogging, Nordic Walking oder Radfahren – mit all diesen Sportarten kann man die eigene Ausdauer trainieren und gleichzeitig die Konturen straffen. Überflüssige Pfunde purzeln somit auch wesentlich leichter.

Fußpflege für den Sommerurlaub

Nach langen, kühlen Wintermonaten wird es ebenfalls Zeit, den eigenen Füßen vermehrt Beachtung zu schenken. Denn nachdem diese lange Zeit in dicken Schuhen versteckt wurden, kommt jetzt die Zeit, wo Frau sie auch wieder in Sandalen ausführen möchte. Schwielen und Hornhaut sind da keine gute Idee. Deshalb sollten Fußbad und Hornhautentfernung, sowie tägliches Eincremen jetzt ebenfalls auf der Tagesordnung stehen.

Die neue Haarfarbe

Wer sich für den Urlaub eine neue Haarfarbe zulegen möchte, sollte diese mindestens vier Wochen vor dem Urlaub auftragen lassen. Dann hat die Haarpracht genügend Zeit, sich von den Strapazen zu erholen und Sonne und Meerwasser können ihr nicht mehr so viel anhaben.

Noch zwei Wochen bis zum Urlaub

Etwa zwei Wochen vor dem Urlaub gibt es ebenfalls noch einiges zu tun. So sollte die sommerliche Bräune nicht erst im Urlaub erworben werden. Gut geeignet ist hier aber nicht das Solarium, sondern der Selbstbräuner. Einen frischen Teint kann man damit wesentlich gesünder erreichen, wer den Selbstbräuner richtig aufträgt, muss auch keine Angst vor ungleichmäßigen Flecken haben. Aufgetragen werden sollte er alle vier bis fünf Tage.

Die Pflegeprodukte sollten jetzt auf leichte Texturen umgestellt werden. Die reichhaltige Winterpflege kann im Sommerurlaub nämlich schnell zu lästigen Pickelchen und Co. führen. Aktuelle Make-Up-Trends können ebenfalls bereits getestet werden, so gelingt der perfekte Auftritt dann auch im Urlaub.

Die letzten Beauty-Handgriffe vor dem Urlaub

Etwa drei Tage vor dem Urlaub sollten noch die allerletzten Feinheiten erledigt werden. So ist die Haarentfernung wichtig. Statt die Beine zu rasieren, sollten Alternativen, wie Kalt- und Warmwachs verwendet werden. Zum Einen hält das Ergebnis länger, zum Anderen entstehen nicht so viele Pickelchen. Außerdem wird die Haut weniger stark strapaziert, was sich beim Baden im Meerwasser bemerkbar macht.

Augenbrauen und Wimpern können ebenfalls noch schnell gefärbt werden, damit man nach dem Tauchgang im kühlen Nass nicht mit verschmierten Augen wieder auftaucht. Zudem sollten Maniküre und Pediküre auf dem Plan stehen. Die Rundumpflege für die Nägel, samt Lackierung ist jetzt angeraten.


Britta Lutz | 08.07.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wimpern, Urlaub, Sommer, Pediküre, Maniküre, Hornhaut, Fußbad, Bräune, Beauty, Augenbrauen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Mit Rosenwurz gegen Stress vorgehen
Vorheriger Eintrag: Mit Entspannung gegen den Tinnitus vorgehen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben