Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Damit die Sonne keinen Schaden anrichtet

Schutz für Haut und Haar am Meer

In Verbindung mit der massiven Sonneneinstrahlung kann es da schnell zu Sonnenbrand kommen, der langfristig das Hautkrebsrisiko erhöht. Auch die Haare leiden. Sie verfärben sich, werden anfälliger für Spliss und trocknen aus. Dabei gibt es gute Mittel, um sich vor der Sonneneinstrahlung und Chlor oder Salz im Wasser zu schützen.

Sonnenschutzmittel beispielsweise mit hohem Lichtschutzfaktor sollten wenigstens eine Stunde vor dem Sonnenbad großzügig auf dem gesamten Körper verteilt werden. Die Haut trocknet nicht so schnell aus, wenn sie vor dem Sonnenbad ausgiebig mit einem Peeling behandelt und anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Aprés-Sun-Lotion eingecremt wird. Das Gesicht sollte auch nach dem Baden sofort wieder eingecremt werden, da das Salzwasser oder das Chlor es zu schnell austrocknen lassen.

Bei den Haaren ist es natürlich nicht möglich, sie mit Sonnencreme zu behandeln. Allerdings bietet der Handel hier spezielle Sonnenschutz-Sprays, die die Kopfhaut und die Ansätze schützen. In den Längen kann der übliche Hitzeschutz, der auch beim Föhnen und Glätten des Haars unabdingbar ist, eingearbeitet werden. Wer im Meer oder Pool baden will, sollte langes Haar vorab mit einer Kur behandeln. Diese wird nicht ausgespült, das Haar zu einem Dutt gebunden. Nach dem Bad kann die Kur ausgespült werden. So schützt sie vor den aggressiven Bestandteilen des Wassers.

Weiterhin kann das Haar mit Ölkuren behandelt werden. Kokosöl hat sich dabei besonders bewährt. Der Beauty Tipp besagt, dass das Öl in die Haare eingearbeitet wird und eine Weile einziehen darf. Danach wird das Ganze mit einem milden Shampoo gründlich ausgespült. Ein angenehmer Nebeneffekt, der dabei auftritt: Besonders dunkles Haar glänzt seidig.


Britta Lutz | 02.05.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Sonnenschutz-Sprays, Sonne, Peeling, Meer, Lichtschutzfaktor, Kokosöl, Hitzeschutz, Haut, Haar, Beauty

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Verstopfte Nase auch ohne Spray frei bekommen
Vorheriger Eintrag: Mit Apfelessig gegen Hautunreinheiten?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben