Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Schlammige Wellness zu Hause erleben

Schlammpackungen zur Selbstanwendung

Sie werden als Schlammpackung für den Körper, alternativ sogar als Schlammbad angeboten. Doch die Schlammpackungen lassen sich nicht nur im Wellnessurlaub genießen, sondern genauso zu Hause. In der Drogerie oder Apotheke gibt es dafür entsprechende Mischungen. Dabei kann schon das Auftragen des warmen Schlamms herrlich entspannend wirken. Zudem öffnen sich die Poren durch die Wärme des Schlamms, so dass die Haut die darin enthaltenen Mineralstoffe noch besser aufnehmen kann.

Dadurch kann man entschlacken und Giftstoffe aus dem Körper abtransportieren. Außerdem kann die Durchblutung gefördert werden und die Haut wird ebenmäßiger und feiner. Wer die Schlammpackung richtig genießt, wird eine starke Entspannung, auch im Muskelbereich, feststellen. Selbst bei einigen Erkrankungen werden Schlammpackungen angewendet, so etwa bei Rheuma oder Hexenschuss, bei Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, Ekzemen oder Akne. Allerdings kommt es hierbei auf die Art des Schlamms an.

Fango beispielsweise hat einen vulkanischen Ursprung. Dadurch ist dieser Schlamm reich an Mineralstoffen und eignet sich zur Anwendung bei rheumatischen Beschwerden. Weitaus häufiger wird hingegen die Schlammpackung aus dem Toten Meer angewendet. Die Zubereitung der in der Drogerie erhältlichen Schlammpackungen ist denkbar einfach, sie werden angerührt und in der Mikrowelle erhitzt. Wer mag, kann noch einen Löffel Mandelöl hinzu geben, was die Haut zusätzlich pflegt. Vor dem Auftragen sollte die Temperatur des Schlamms am Handgelenk getestet werden. Nach der Einwirkzeit wird der Schlamm gründlich lauwarm abgespült und zum Abschluss wird die Haut mit einer reichhaltigen Creme, noch besser einem Pflegeöl, behandelt.


Britta Lutz | 06.09.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellnessurlaub, Vulkan, Totes Meer, Schlammpackungen, Schlamm, Haut, Giftstoffe, Fango

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Abnehmen mit Akupunktur
Vorheriger Eintrag: Jugendlich schminken: So geht’s


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben