Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wenn Babys in die Sauna gehen

Saunieren schon für die Kleinsten

Allerdings gehen in der Regel nur die Erwachsenen in die Sauna. Kinder besuchen sie nur selten, dabei können schon die Kleinsten mit ihren Eltern im heißen Dampfbad entspannen und ein Gefühl der Wellness erleben. Hierbei kommt es jedoch darauf an, dass die Sauna richtig temperiert ist. Die Aufgüsse sollten ebenfalls sparsam eingesetzt werden.

Spezielle Kindersaunen sollten nur auf maximal 70 bis 75 Grad Celsius aufgeheizt werden. Dann aber können schon Babys ab etwa sechs Monaten die Sauna besuchen. Durch das vorherige Duschen werden sie erst einmal vorbereitet, denn auch Babys sollten vor dem Saunabesuch duschen. Nach dem Saunagang geht es ins Planschbecken, wo sich die Kids nach Herzenslust abkühlen können.

Eine Richtlinie, wie viele Saunagänge durchgeführt werden können und wie lange diese ausfallen dürfen, gibt es nicht. Allerdings sollten Eltern es mit den Saunabesuchen der Kleinsten nicht übertreiben. Vielmehr gilt hierbei, dass weniger mehr ist. Sobald die Kleinsten die ersten Anzeichen von Unruhe zeigen, sollte man die Sauna mit ihnen verlassen. Um der Langeweile vorzubeugen, ist es ebenfalls ratsam, einige Spielsachen mit in die Sauna zu nehmen. So werden die Kids optimal abgelenkt.


Britta Lutz | 18.02.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness, Saunagang, Sauna, Kinder, Gesundheit, Dampfbad, Babys

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Mit Kakao gegen trockene Haut
Vorheriger Eintrag: Gesunde Ernährung in der Schule


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben