Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Roter Hefereis gegen Krankheiten

Roter Hefereis als Cholesterinsenker

Doch was ist nun genau der Vorteil des roten Hefereis? Diesen Vorteil versuchten viele verschiedene Studien darzustellen. Eine Studie aus China wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren durchgeführt. Insgesamt 5.000 Patienten, die zwischen 18 und 70 Jahren jung waren, wurden in mehr als 60 Krankenhäusern untersucht. Das Ergebnis: Durch den roten Hefereis konnte das Risiko für einen Herzinfarkt deutlich gesenkt werden. Alle Patienten hatten bereits wiederholt einen Herzinfarkt erlitten, durch die Gabe von rotem Reis wurde das Risiko um 45 Prozent gesenkt.

Die Studie belegt auch die Tatsache, dass der rote Reis bereits in der Traditionellen Chinesischen Medizin gerne und häufig eingesetzt wurde. Eine weitere Studie untersuchte, ob der rote Reis als Alternative zu Statinen eingesetzt werden könne, die den Cholesterinspiegel senken sollen. Allerdings reagieren viele Menschen mit starken Nebenwirkungen, wie Muskelschmerzen, auf die Statine und müssen die Therapie vorzeitig abbrechen. Für besagte Studie wurden insgesamt 62 Personen untersucht, die alle einen gestörten Fettstoffwechsel aufwiesen. Die Gruppe wurde geteilt und über 24 Wochen wurde die eine Hälfte der Gruppe mit 1,8 Gramm rotem Reis täglich versorgt. Die Vergleichsgruppe erhielt ein ähnlich aussehendes Gewürz, das jedoch nur ein Placebo darstellte.

Die Ergebnisse sahen so aus, dass bei den Patienten, die den roten Reis erhielten, die LDL-Werte im Blut um 1,11, später um 0,90 Millimol pro Liter sanken. Bei der Vergleichsgruppe sank der LDL-Wert zwar ebenfalls, was vermutlich psychologisch begründet war, jedoch war die Verringerung deutlich niedriger. Auch bei der Betrachtung des gesamten Cholesterinspiegels ergab sich ein ähnliches Bild. Obwohl die Studie auf Positives hoffen lässt, bemängeln Kritiker die kleine Versuchsgruppe und den kurzen Zeitraum, in dem sie durchgeführt wurde. Das führt dazu, dass die Wirkung von rotem Reis aus der TCM noch nicht eindeutig bewiesen werden konnte.


Britta Lutz | 12.02.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Traditionelle Chinesische Medizin, TCM, Schimmelpilzkulturen, roter Reis, Herzinfarkt, Hefereis, Cholesterinspiegel

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Weniger Schmerzen bei der Geburt durch Akupunktur?
Vorheriger Eintrag: Das Beauty-Programm zum Selbermachen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben