Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Outdoorfans sollten nicht auf kleine Apotheke verzichten

Reiseapotheke fürs Wandern und Walken

Was die wenigsten dabei aber bedenken: Gerade auf langen Wanderungen können schnell kleine oder größere Unfälle geschehen. Deshalb sollten sich Wanderer dagegen wappnen und eine kleine Reiseapotheke für den Fall der Fälle mitnehmen. Viel braucht es dafür nicht, so dass niemand befürchten muss, zu viel Gepäck mit sich herum tragen zu müssen. Ein paar grundlegende Dinge sollten jedoch enthalten sein.

Bei langen Wandertouren können gerade neue Schuhe schnell scheuern. Blasenpflaster gehören deshalb zwingend in den Rucksack. Kühlende Gels oder Sprays sind ebenfalls sinnvoll. Sie verschaffen Linderung bei kleineren Blessuren oder Prellungen, sorgen aber auch für Wellness nach Insektenstichen, indem sie den Juckreiz stillen. Gels oder Sprays mit schmerz- und entzündungshemmenden Wirkstoffen sind ebenfalls ratsam für Outdoor-Fans.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, etwas Verbandszeug für auftretende Wunden, sowie eine Salbe mitzunehmen. Nicht fehlen darf außerdem die Zeckenkarte, alternativ die Zeckenzange, denn die kleinen Plagegeister greifen schneller an, als viele es für möglich halten. Nicht zuletzt darf der Sonnenschutz nicht fehlen, da die Sonne oft mehr Kraft hat, als man es für möglich hält.


Britta Lutz | 20.07.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zeckenschutz, Wellness, Wandern, Walken, Sonnenschutz, Reiseapotheke, Insektenstiche

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Glatte Beine: Was ist am besten?
Vorheriger Eintrag: Sport ist wichtig, die anschließende Pflege auch


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben