Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Heilmethoda Paida-Lajin

Paida-Lajin: Was ist das eigentlich?

Paida-Lajin will dabei vor allem eines erreichen: Die Gesundheit des Menschen. Und diese wird laut traditioneller chinesischer Medizin dann erreicht, wenn alle Meridiane im menschlichen Körper von Blockaden und Verspannungen befreit sind. An diesem Punkt setzt die Heilmethode an, die auch in Deutschland zunehmend beliebter wird.

Um die Meridiane zu befreien, werden die Bänder gedehnt und gestreckt, die Patienten lernen, sich im Zen-Stil zu bewegen und den Abschluss bildet das Klopfen auf bestimmte Punkte im Körper, an denen wichtige Meridiane verlaufen. Ziel ist es, Blockaden zu lösen, den Energiefluss anzuregen und dadurch auch für eine bessere Durchblutung zu sorgen. Das wiederum kann dazu führen, dass der Körper besser mit Nährstoffen versorgt wird.

Ziel dieser Heilmethode ist aber nicht nur die Gesundheit des Menschen, sondern dass dieser auch selbst aktiv daran teilhaben kann, diese zu beeinflussen. In einigen Krankenhäusern und Kliniken, in denen man den Wert der TCM erkannt hat, werden spezielle Workshops zu verschiedenen Heilmethoden abgehalten. Diese können als Ganz-Tages-Kurse, aber auch als Abendkurse angelegt sein. Neben den Bewegungen und einzelnen Übungen können sich Patienten in Diskussionen und Vorträgen über die Hintergründe asiatischer Heilkunst informieren.


Britta Lutz | 15.10.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: TCM, Strecken, Paida-Lajin, Meridiane, Klopfen, Heilmethoden, Energiefluss, Dehnungen, chinesische Medizin

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Wellness Painting: Neuer Trend?
Vorheriger Eintrag: Vorsätze erreichen: So kommt die Energie dafür


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben