Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Verspannungen im Nacken bekämpfen

Nacken entspannen: So geht’s

Dabei gibt es viele Mittel und Wege, den Nacken auf sanfte Weise zu entspannen. Dafür muss man sich aber erst einmal bewusst machen, dass man überhaupt verspannt ist.  Dafür eignet sich eine Übung, bei der man bewusst die Nackenmuskeln anspannt und diese Spannung für einige Sekunden hält. Danach löst man die Spannung, dabei sollte man ganz bewusst wahrnehmen, wie man sich entspannt. Die Übung sollte, wie jede andere auch, mehrfach wiederholt werden.

Auch die Schulten kann man herabhängen lassen und dann den Kopf in alle Richtungen bewegen. Zum Abschluss lässt man den Kopf einfach auf die Brust sinken. Ebenso kann man mit dem Kopf kreisen oder die Schulten nach hinten und vorne bewegen.

Nicht zuletzt sind natürlich Massagen einer der Garanten für Entspannung. Hierbei müssen zunächst die schmerzenden Stellen im Nacken entdeckt werden, bevor diese mit zwei Fingern und kreisenden Bewegungen massiert werden. In einigen Fällen kann man nicht genau feststellen, wo der Schmerz sitzt. Hier kann man vorbeugend vom Haaransatz bis zu den Schultern massieren. Wer mag, kann auch Öl verwenden, um die Entspannungswirkung der Massage zu verbessern. Hierbei haben sich ätherische Öle bewährt, die viele aus den Anwendungen im Wellnesshotel kennen. Sie sorgen nicht nur für eine erhöhte Entspannung, sondern verbreiten zudem einen angenehmen Duft.

Vorbeugend gegen Verspannungen im Nackenbereich ist natürlich die richtige Körperhaltung. Während der Arbeit im Büro sollte bewusst darauf geachtet werden, dass man sich nicht verspannt. Viele Menschen ziehen ihre Schultern beim Gehen unbewusst nach oben, auch darauf sollte verzichtet werden. Sinnvoll sind genauso Übungen aus dem Bereich der Meditation, des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelentspannung. Wer morgens nach dem Aufstehen bereits erste Verspannungen feststellt, sollte zudem das eigene Kopfkissen überprüfen. Mitunter kann es helfen, gezielt ein Nackenkissen einzusetzen, das für einen entspannteren Schlaf sorgt.


Britta Lutz | 07.05.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellnesshotel, Verspannung, Schultern, Nackenverspannungen, Nacken, Entspannung, Autogenes Training

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Babypuder bei Hautunreinheiten?
Vorheriger Eintrag: Ananas – Mehr als nur fruchtiger Genuss


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben