Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wie verhält man sich nach dem Essen am besten?

Nach dem Essen – Ruhen oder Bewegung?

Dazu müssen wir uns erst einmal ansehen, was eigentlich im Körper nach der Mahlzeit passiert. Grundsätzlich schaltet der Körper jetzt auf die Verdauung um. Das heißt, schon im Mund beginnt der Körper, zu verdauen. Wandert die Nahrung durch die Speiseröhre zum Magen und von dort zum Dünndarm, werden dem Nahrungsbrei nach und nach alle Mineralstoffe, Nährstoffe und die Flüssigkeit entzogen. Doch was sagt das darüber aus, ob wir ruhen oder uns bewegen sollten?

 

Hinlegen kann zu Sodbrennen führen

 

Wer sich direkt nach dem Essen hinlegt, kann dadurch schnell unter Sodbrennen leiden. Der Nahrungsbrei, der im Magen ankommt, stimuliert die Produktion von Magensäure. Kommt diese Säure über die Speiseröhre zurück, entsteht Sodbrennen. Dieses ist sehr unangenehm, kann jedoch darüber hinaus noch weitere gesundheitliche Schädigungen mit sich bringen. Gerade beim Liegen kann die Magensäure leichter zurückfließen, wenn der Verschlussdruck des Mageneingangs nur verringert ist.

 

Bewegung ist schwierig

 

Heißt das jetzt automatisch, dass man sich möglichst viel bewegen soll nach den Mahlzeiten? Nein. Denn die Verdauung wird durch den Nervus vagus, den so genannten Ruhenerv, stimuliert und dieser hat nichts mit Bewegung zu tun. Auch gilt der Verdauungsprozess als solches als anstrengend, so dass kaum jemand dazu in der Lage sein dürfte, großartige, sportliche Leistungen nach dem Essen zu vollbringen. Das Blut befindet sich vermehrt im Bauchraum, weniger in den Muskeln, so dass wir uns müde fühlen und die Konzentrationsfähigkeit nachlässt.

 

Was ist also zu tun?

 

Eine klare Empfehlung kann daher für das richtige Verhalten nach den Mahlzeiten nicht ausgesprochen werden. Stattdessen sollte man im Einzelfall entscheiden. Eine leichte Mahlzeit kann auch einen schönen Spaziergang nach sich ziehen. Ein sehr üppiges Mahl dagegen verlangt nach Ruhe, die sollte allerdings nicht sofort im Liegen praktiziert werden, sondern darf man zunächst ruhig ein paar Minuten im Sitzen entspannen. Dann darf aber durchaus ein Nickerchen gehalten werden, es sei denn, man neigt von Haus aus zu Sodbrennen.


Britta Lutz | 15.04.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Bier und Wein – gemischtes Trinken und was dran ist
Vorheriger Eintrag: Tipps für schöne Haut – Teil 2


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben