Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Akupressur für mehr Schönheit

Mit der Akupressur gegen die Hautalterung

Die Akupressur ist heute Jedermann ein Begriff. Sie basiert auf der Grundlage der TCM, die verschiedene Meridiane im Körper sieht. Einzelne Druckpunkte an diesen Meridianen wiederum stehen für die inneren Organe. Doch nicht nur die Organe werden in der TCM beleuchtet, sondern auch die Schönheit. Gesundheit und Schönheit stehen in der TCM in direktem Einklang. Mit den richtigen Handgriffen können auch Sie der Hautalterung vorbeugen. Anfänglich sollten Sie die Akupressur täglich etwa 10 bis 15 Minuten durchführen. Danach reicht eine Wiederholung drei Mal pro Woche aus. Am besten arbeiten Sie mit Cremes, die Sie dank der Akupressur ideal in die entsprechenden Stellen einarbeiten können. Der so genannte Touwei oder auch Punkt Ma 8 findet sich direkt in den Vertiefungen der Stirnecken. Am Haaransatz beginnen Sie mit leichten kreisenden Bewegungen und üben dabei etwas Druck aus, um die Fältchen auf der Stirn zu bekämpfen. So können Sie die Gesichtsmuskulatur stärken und den Falten auf der Stirn entgegen wirken. Der Yangbai oder Punkt Gb14 liegt ein Drittel oberhalb der Augenbraue direkt über den Pupillen. Diesen Punkt sollten Sie regelmäßig massieren, um Ihre Augen zu entspannen. Auch bei quer verlaufenden Stirnfalten hilft die Druckpunktmassage am Yangbai sehr gut. Wenn Sie viel am PC arbeiten, können Sie den Punkt zwischendurch immer wieder kurz massieren, um Ihre Augen zu entspannen. Der Sizhukong oder Punkt Sj23 hilft bei Lachfalten. Sind diese noch sehr klein, wirken sie sympathisch und stehen für die Lebensfreude. Werden sie aber zu tief, dann hilft die Massage des Sizhukong. Direkt in der kleinen Vertiefung neben den Augenbrauen finden Sie diesen Druckpunkt, der die Muskeln neben den Augen stimuliert und so die Lachfalten reduziert. Juliao oder der Punkt Ma3 liegt direkt unter den Pupillen, etwa in Höhe der Nasenlöcher. Diesen Punkt sollten Sie massieren, wenn Sie eingefallene Wangen wieder auffüllen und Falten rund um Mund und Nase entgegen wirken wollen. Kleine Falten am Mund bekämpfen Sie mit dem Dicang, dem Punkt Ma4. Der Punkt ergibt sich, wenn Sie sich zwei Linien denken. Die eine geht senkrecht durch die Mitte der Pupillen. Die zweite Linie ziehen Sie waagerecht über die Mundwinkel. Im Schnittpunkt der beiden Linien liegt der Dicang. Rund um den Mund können Sie so kleinere Fältchen bekämpfen. Die Mulde am Kiefergelenk bietet den Jiache oder den Punkt Ma6. Dieser sorgt für Linderung von Kieferschmerzen und wirkt stärkend auf schlaffe Muskeln. Ein evtl. vorhandenes Doppelkinn können Sie mit dieser Akupressur leicht anheben. Gegen vertikale Stirnfalten dagegen sollten Sie den Yintang oder den Punkt PaM3 suchen. Er findet sich direkt zwischen den Augenbrauen. Neben den vertikalen Stirnfalten, die Sie damit bekämpfen können, lindern Sie auch Schmerzen der Stirn oder die Migräne. Ebenfalls sorgen Sie für eine verbesserte Blutzirkulation in der Stirn. Gegen vertikale Falten am Mund suchen Sie den Renzhong oder den Punkt LG 26. Diesen Punkt finden Sie im oberen Drittel zwischen Nase und Mund, inmitten Ihres Gesichts. Er hilft, Ihre Mimikfalten rund um den Mund zu lindern.


Britta Lutz | 06.10.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: TCM, Hautalterung, Falten, Akupressur-Punkte, Akupressur

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Stress bewältigen mit der Fußreflexzonenmassage
Vorheriger Eintrag: Mit TCM erfolgreich gegen Schweinegrippe


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben