Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Boykott gegen die Milch ist haltlos

Milch: Segen oder Fluch?

Da heißt es dann schon einmal, dass die im Volksmund so vielbesagte Binsenweisheit sechs bis sieben Erkältungen jährlich seien für Kinder normal, haltlos sei. Würden Eltern ihre Kids nicht mit Milch verseuchen, so würden sie auch nicht so oft krank werden. Dass dies Nonsens ist, bestätigen zahlreiche Studien.

Kuhmilch gilt als eines der wichtigsten Lebensmittel, insbesondere für Kinder. Der hohe Gehalt an Kalzium und Eiweißen sei wichtig für die Stärkung und den Aufbau der Knochen und Zähne. Würden Kinder keine oder zu wenig Milch bekommen, würde das langfristig dazu führen, dass ihre Knochen im Alter sehr viel früher nachgeben, als es bei Menschen der Fall ist, die ausreichend Milch im Kindesalter bekommen haben.

Selbst die Industrie bietet mittlerweile schon spezielle Kindermilch an, die verträglicher als die klassische Kuhmilch sein soll. Ein Mix aus Stärke, Eiweiß und Zucker, oftmals mit Vitaminen und Spurenelementen versetzt, kann laut Experten aber die echte Kuhmilch keinesfalls ersetzen.

Viele geben auch an, dass schon die chinesische Medizin die Milch verpönte. Menschen, die zu viel Feuchtigkeit im Körper hätten, sollten laut TCM auf Milch verzichten, da diese weitere Feuchtigkeit im Körper produziere. Doch verkannt wird dabei, dass die chinesische Medizin die Milch auch als wichtiges Heilmittel betrachtet. So wird sie traditionell gegen Verdauungsstörungen und bei Diabetes eingesetzt, ebenso bei trockener Haut.

Fakt ist also: Milch ist keinesfalls schädlich und selbst Babys ab fünf Monaten dürfen Kuhmilch trinken. Der Irrglaube, Milch würde das Risiko, später an Allergien zu leiden, erhöhen, ist mittlerweile aus der Welt geschafft. Lediglich für Personen, die unter Lactose-Intoleranz leiden, ist echte Milch in größeren Mengen weniger ratsam. Alle anderen sollten aber keinesfalls auf das weiße Glück aus der Kuh verzichten. Kinder sollten täglich einen Drittel Liter Milch trinken. Diese kann auch versteckt werden, etwa in Creme-Suppen oder Pudding. Selbst Kakao sei, trotz seiner Süße, besser, als gar keine Milch zu trinken, so die Experten.


Britta Lutz | 13.10.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Veganer, trockene Haut, TCM, Milch, Lactose-Intoleranz, Kuhmilch, Diabetes, Babys, Allergien

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Blasenentzündung natürlich loswerden
Vorheriger Eintrag: Krämpfe sanft bekämpfen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben