Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Beauty Food – was gehört dazu?

Leckere Lebensmittel, die schön machen

So können Aprikose, Goji-Beeren, Rosinen oder Karotten zu den Lebensmitteln gezählt werden, die nicht nur lecker sind, sondern auch die Beauty unterstützen. Aprikosen enthalten viel Karotin und haben eine hohe antioxidative Wirkung. Dadurch kann der Teint strahlender erscheinen und körpereigene Melanine werden vermehrt gebildet, wenn man Aprikosen verzehrt. Diese sorgen wiederum für viel Feuchtigkeit in der Haut.

Karotten haben längst ihren Ruf weg als Wunderhelfer bei Problemen mit der Sehkraft. Aber sie können noch mehr, denn das enthaltene Vitamin A gilt als echte Geheimwaffe gegen Falten. Im Sommer können Karotten dabei helfen, die Bräune zu intensivieren, im Herbst schützen sie vor einem zu schnellen Verblassen der Urlaubsbräune. Außerdem können sie das Bindegewebe festigen.

Bekannt sind auch die Goji-Beeren als echter Gesundheitsbooster. Zahlreiche Vitamine, wie Vitamin A, C, E, B-Vitamine in verschiedenen Varianten und Aminosäuren sind darin enthalten. Darüber hinaus gelten Rosinen als Beauty Food. Sie enthalten Antioxidantien, Vitamine und Fruchtöle, aber in erster Linie Polyphenol. Dieses fängt Freie Radikale im Körper und transportiert sie ab. Außerdem versorgen Rosinen die Haut mit Elastin und Kollagen, so dass der Teint strahlend frisch erscheint.

Wer Kräuter mag, findet auch auf der bunten Blumenwiese Beautyfood – den Löwenzahn nämlich. Er kann nicht nur verstopfte Poren frei machen, den grauen Teint schnell wieder strahlend schön zaubern, sondern sogar den Körper entgiften. Ob die Blätter in Salat oder Tee verzehrt werden – sie regen die Leberfunktion an und so können Gifte besser aus dem Körper abtransportiert werden.

Sanddorn ist ein weiteres Mittel, um sich vor ungebetenen Gästen zu schützen. Das Sanddornöl enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Dadurch wird die Schutzfunktion der Haut gestärkt, Schleimhäute unterstützt und somit freie Radikale abgefangen, bevor sie in den Körper eindringen können. Besonders lecker ist Honig als Beauty Food. Mineralien, Folsäuren, Vitamine – das sind nur einige der Nährstoffe, die im Honig enthalten sind. Diese Nährstoffe werden direkt an die Haut weiter gegeben, breiten sich aber auch im Inneren des Körpers aus und verhelfen so zu mehr Beauty. Bei trockenen Lippen kann er sogar als Fettstift-Ersatz verwendet werden.

Last but not least ist die Aloe Vera zu nennen. Die Wüstenlilie kann als Heilmittel bei Wunden überzeugen, aber genauso bei Sonnenbrand und Narben wird sie gerne eingesetzt. Aufgrund der vielen enthaltenen Vitamine, Mineralien und Aminosäuren wird sie auch gerne für die Beauty eingesetzt. So können die Zellen sich besser regenerieren, der Entstehung von Falten wird entgegen gewirkt und der Körper wird mit wichtigen Biosubstanzen versorgt.


Britta Lutz | 02.11.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Sanddorn, Rosinen, Löwenzahn, Honig, Functional Food, Beauty Food, Beauty, Aprikosen, Aloe Vera

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Heilkreide: Nicht nur auf Rügen
Vorheriger Eintrag: Permanent Make Up – Was bringt es?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben