Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Mit Lavendel entspannen

Lavendel in seiner Vielfalt

Wer sich einen Wellness Garten zulegen möchte, findet Lavendel in den unterschiedlichsten Sorten, der auch hierzulande gedeihen kann. Dabei reichen die Blütenfarben vom bekannten Violett bis hin zu Weiß. Auch beim Duft ergeben sich teils massive Unterschiede. Ein zart-herber Duft ist ebenso erhältlich, wie ein starker, sehr intensiver Lavendelduft.

Ebenfalls wird Lavendel häufig für Tees, Massagen oder Badezusätze verwendet. Kopfschmerzen, Einschlafstörungen und Co. werden mit dem Lavendeltee behandelt, ebenso wie Bauchschmerzen. Außerdem kann aus dem Lavendel ätherisches Öl gewonnen werden. Dieses wird gerne als Desinfektionsmittel genutzt und kann auch bei der Heilung kleinerer Wunden hilfreich sein. Das Lavendelöl kann in der Apotheke bezogen werden, es sollte aber kein Öl für Duftlampen verwendet werden, wird es auf die Haut aufgetragen.

Zusätzlich können Sie das Lavendelöl für ein Dampfbad für das Gesicht einsetzen, dann hilft es gegen Erkältungen. Außerdem können Sie Lavendel in Form eines Gesichtswassers einsetzen. Auf einer guten Beautyfarm erhalten Sie die nötigen Rezepte. Meist verwenden Sie getrocknete oder frische Blüten, die Sie mit heißem Wasser aufgießen. Nach einer Ziehzeit von acht Stunden, filtern Sie das Wasser ab und können das Gesichtswasser bis zu acht Tage im Kühlschrank aufbewahren. Auch hier entfaltet der Lavendel seine beruhigende Wirkung, ebenso wie bei einer Aromaölmassage.


Britta Lutz | 24.06.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness, Massage, Lavendeltee, Lavendelöl, Lavendel, Gesichtswasser, Beautyfarm, ätherische Öle

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Entspannung im Alltag
Vorheriger Eintrag: Den Sommer bewusst erleben mit Aromaölen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben