Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Falsche Ernährung kann Konzentration sinken lassen

Konzentrationsfähigkeit mit der Nahrung steigern

Doch oft genug fällt es aufgrund der Vielzahl von Eindrücken und Aufgaben zunehmend schwerer, sich auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren. Um nun die Konzentrationsfähigkeit zu steigern, ist es nötig, auf die richtige Ernährung zu achten. Diese ist weitaus einfacher, als gedacht. Eine aufwändige Unterscheidung nach den fünf Elementen ist hierfür nicht nötig, ebenso wenig muss man studiert haben. Denn ein paar einfache Tricks reichen aus, um für ausdauernde Konzentration zu sorgen.

Zunächst ist die Flüssigkeitsaufnahme entscheidend. Ein geringes Flüssigkeitsdefizit kann bereits ausreichen, um die Konzentrationsfähigkeit massiv einbrechen zu lassen. Besonders gut geeignet sind dafür Wasser und Saftschorlen, die einen Kohlenhydratanteil von etwa fünf Prozent aufweisen. Kohlensäure muss hingegen nicht zwingend enthalten sein, hier dürfen die eigenen Vorlieben entscheiden.

Beim Essen sollte auf kleine Snacks und Zwischenmahlzeiten geachtet werden. Statt dem typischen Traubenzucker, der die Leistungsfähigkeit sehr kurzfristig in die Höhe schnellen lässt, empfehlen Experten Nüsse, Studentenfutter oder eine Scheibe Vollkornbrot, belegt mit Frischkäse und Gurkenscheiben. Diese Zwischenmahlzeiten können die Konzentration dauerhaft steigern. Das liegt darin, dass in ihnen auch wichtige Proteine und Fette, die B-Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind. Insbesondere Magnesium, Kalzium, Kalium und Natrium sind hierbei zu nennen, stellen sie doch wichtige Bestandteile dar, um die Gedächtnisleistung zu aktivieren. Ebenfalls spricht für diese Zwischenmahlzeiten, dass die Kohlenhydrate gleichmäßig im Körper freigesetzt werden. Die Wirkung hält also wesentlich länger an, als beim Verzehr von reinem Traubenzucker.


Britta Lutz | 24.04.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zwischenmahlzeiten, Mineralstoffe, Gedächtnisleistung, fünf Elemente, Flüssigkeitsaufnahme

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Schmerzen lindern mit Gewürznelken?
Vorheriger Eintrag: Aufrechte Haltung – nicht nur für die Gesundheit


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben