Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Das Karma zeigt Wirkung

Karma Yoga – Gutes tun und zurück bekommen

Das Karma Yoga geht davon aus, dass jedwedes Handeln des Menschen Konsequenzen mit sich bringt. Wer anderen Menschen Gutes tut, wird auch Gutes zurück bekommen und umgekehrt. Wir ernten, was wir säen, könnte die Aussage bei dieser Yoga-Form auch heißen. Der Glaube geht davon aus, dass wir uns bewusst werden sollen, was wir tun, dass wir unser Handeln nicht vom eigenen Ego leiten lassen, sondern vielmehr davon, anderen oder einer höheren Macht etwas Gutes zu tun. Im eigentlichen Sinne handelt es sich also nicht um die bekannte Form des Yoga, bei der es darum geht, verschiedene Übungen durchzuführen, bewusst zu atmen und ähnliches.

Sondern es geht darum, bewusst zu handeln und zurück zu bekommen, was man gegeben hat. Dabei sollte jedoch anderen Menschen nicht in Erwartung einer Gegenleistung etwas Gutes getan werden. Denn oft kommt diese Gegenleistung, etwa in Form von Glück, erst Jahre später. Das Ziel ist es, etwas Gutes für andere Menschen zu tun, um so selbst glücklicher und zufriedener zu werden. Eine ausgeglichen Persönlichkeit soll erreicht werden.


Britta Lutz | 27.11.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Yoga, Karma Yoga, Handeln, Gutes tun

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Mit Heilpilzen gegen erhöhten Blutdruck
Vorheriger Eintrag: Akupressur-Pause am PC


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben