Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Was bringen die vermeintlichen Weisheiten aus der Medizin?

Kalt duschen – ist das wirklich gesund?

Eine kalte Dusche härtet ab – stimmt das oder stimmt es nicht? In einer Studie wurde das Ganze genauer unter die Lupe genommen. Die Uniklinik Jena hat dafür Patienten, die unter Bronchitis leiden, mit Wasseranwendungen nach Kneipp behandelt. Insgesamt wurde die Kur über zehn Wochen durchgeführt. Anschließend untersuchte man die Immunabwehr. Und tatsächlich: Die Anzahl der Lymphozyten hatte sich um 13 Prozent erhöht. Diese Körperzellen sind für die Abwehr von Krankheiten verantwortlich.

 

Infektionsanzahl ist gesunken

 

Zudem fanden die Forscher heraus, dass die Zahl der Infektionen gesunken ist und für Patienten, die unter Lungenerkrankungen leiden, ist das besonders interessant. Schließlich kann jede Infektion zu einer Lungenentzündung führen und diese kann im schlimmsten Fall sogar tödlich verlaufen.

 

Worin liegt nun aber die Wirkung der kalten Dusche oder der Wechselduschen? Die Forscher nehmen an, dass es sich um einen Lerneffekt des Körpers handelt. Die verschiedenen Temperaturen sind sozusagen ein Training. Wenn dann über den Tag verteilt unterschiedliche Temperaturen herrschen, so die Annahme, kann sich der Körper besser auf diese einstellen.

 

Das ist besonders wichtig, geht dieses Training im Alltag doch verloren. So ist die Wohnung geheizt, das Auto verfügt über Heizung und Klimaanlage, im Büro ist die Luft ideal klimatisiert und so weiter. Sollte man sich dennoch für das Training an der frischen Luft entscheiden, packt man sich in wärmende Funktions- und Thermowäsche, so dass auch hier die Temperatureinwirkungen auf den Körper kaum noch zu spüren sind. Doch was, wenn der Weg zur Arbeit über die beheizte U-Bahn mit zahlreichen Gästen, die von Schnupfen geplagt sind, führt? Dann steigen wir aus und finden uns auf einem windigen, kalten Bahnhof wieder. Die Temperaturunterschiede sind enorm und kann sich der Körper nicht schnell genug an diese anpassen, ist die Erkältung da.

 

Kalt duschen hilft tatsächlich

 

Damit zeigt sich: Bei diesem Mythos aus dem Gesundheitswissen ist ganz klar die Wahrheit gesagt worden. Viele Menschen, die sich regelmäßig Wechselduschen gönnen, bestätigen, dass sie sich erfrischt und belebt fühlen und dass sie weniger häufig krank seien. Und das wurde nun auch mittels Studien nachgewiesen.


Britta Lutz | 27.03.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Lebensmittel, die hungrig statt satt machen
Vorheriger Eintrag: Tipps für schönere Beine


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben