Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Knoblauch als Heilmittel

Ist Knoblauch wirklich so gesund?

Knoblauch lässt sich sehr vielfältig einsetzen. So haben Studien beispielsweise ergeben, dass Knoblauch das Wachstum von Krebszellen verlangsamen kann. Er gilt zwar nicht als das Heilmittel schlechthin bei Krebs, aber zumindest kann Knoblauch unterstützend zu herkömmlichen Behandlungsversuchen eingesetzt werden.

Auch im Bereich der Verdauung spielt Knoblauch eine große Rolle. Bei der Verdauung der Knollen wird Schwefelwasserstoff freigesetzt. Dieser kann die Gefäße entspannen und den Blutdruck senken. In geringen Mengen ist Schwefelwasserstoff dabei sehr gesund, da er viele Zellfunktionen positiv beeinflusst. Auch die chinesische Medizin kennt Knoblauch schon seit langem als Blutverdünner.

Weitere Wirkungen, die Knoblauch mit sich bringt, sind im Entzündungsbereich zu finden, denn bestehende Entzündungen können mit Knoblauch gehemmt werden. Selbst Pilzinfektionen lassen sich mit den Knollen behandeln und auch die Vermehrung von Krankheitserregern kann mit Knoblauch eingedämmt werden.

Selbst gegen die beiden Volkskrankheiten schlechthin, Herzinfarkt und Schlaganfall, soll Knoblauch helfen. Grund dafür ist, dass er verhindert, dass sich Plaque an den Blutgefäßen absetzt, so dass die Gefäße geschmeidiger bleiben. Selbst was die Blutfettwerte angeht, wird Knoblauch nachgesagt, dass er diese senken kann. Allerdings fehlen hierzu wissenschaftlich belegte Studien.

Knoblauch kann, wie bereits erwähnt, als Pulver oder in Pillenform eingenommen werden. Die besten Wirkungen entfalten jedoch die frischen Knollen, denn während der Verarbeitung gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren. Allerdings haben frische Knoblauchknollen ein Problem: Sie führen zu starkem Geruch, was die Mitmenschen irritieren kann. In der Partnerschaft sollten beide Partner Knoblauch essen, zudem kann das Kauen von Petersilienstängeln oder Basilikum den Geruch etwas eindämmen.


Britta Lutz | 09.10.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Schwefelwasserstoff, Schlaganfall, Pulver, Pillen, Krebs, Knoblauch, Herzinfarkt, Geruch, Entzündungen, chinesische Medizin

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: 8 Tipps für einen besseren Schlaf
Vorheriger Eintrag: Mosel-Region freut sich über neuen Radweg


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben