Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Das richtige Badeerlebnis

In der Badewanne entspannen

Dennoch sollten auch beim Baden ein paar Punkte beachtet werden, denn jeder Mensch ist anders und so unterscheiden sich auch die Vorlieben beim Baden. Frauen mögen das Badewasser beispielsweise gemeinhin heißer, als die Herren der Schöpfung. Optimal sind nach offiziellen Angaben Temperaturen zwischen 36,5 und 38 Grad Celsius. Diese Temperaturen sollten auch mit einem Badethermometer überprüft werden, denn zu hohe Wassertemperaturen belasten den Kreislauf. Dieser kann zusätzlich dadurch entlastet werden, dass zunächst nur etwa 36 Grad Celsius warmes Wasser einläuft. Danach steigt man selbst hinein und lässt zusätzlich wärmeres Wasser in die Wanne laufen, so ist der Schock nicht ganz so groß.

Generell sollte nicht länger als 20 Minuten gebadet werden und auch nicht häufiger als zwei Mal pro Woche. Da ein Vollbad zwar Wellness pur für die Seele bietet, den empfindlichen Schutzfilm der Haut aber angreift, so dass diese austrocknet, sollten Personen, die zu trockener Haut neigen, den Badespaß abkürzen.

Besonders entspannend wird das Vollbad mit ätherischen Ölen. Allerdings dürfen sie niemals überdosiert werden. Wenige Tropfen eines oder mehrere ätherischer Öle sind völlig ausreichend für ein Vollbad. Andernfalls werden sie zu intensiv, was die gewünschte Wirkung schlicht verfliegen lassen kann. Optimalerweise verrührt man die ätherischen Öle vorher mit etwas Milch oder Honig, mit Kokos- oder Mandelöl, die zusätzliche Pflege für die Haut versprechen.

Wer dagegen ein Bad mit Kräutern nehmen möchte, verwendet etwa zwei bis drei Hände voll der getrockneten Kräuter. Damit sie ihre Wirkung voll entfalten können, werden sie mit zwei Litern kochendem Wasser übergossen. Das Ganze darf etwa 15 Minuten ziehen, wird dann abgeseiht und dem Badewasser zugegeben.

Nach dem Baden sollte die Haut noch ein echtes Verwöhnprogramm erhalten. Reichhaltige Cremes oder Bodylotions haben sich hier bestens bewährt, um den natürlichen Schutz- und Feuchtigkeitsmantel der Haut wieder aufzubauen. Vorsicht ist geboten, wenn man unter Fieber leidet, unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder schmerzenden Beinen. In diesen Fällen sollte auf das Baden verzichtet bzw. nur nach Rücksprache mit dem Arzt ein Vollbad genommen werden.


Britta Lutz | 07.02.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zusätze, Wellness, Vollbad, Temperatur, Kräuter, Haut, Baden, ätherische Öle

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Sango Korallen gegen Kalziummangel
Vorheriger Eintrag: Die 5 Eckpfeiler für ein gesundes Leben


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben