Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Diät durchhalten: So geht’s

Hungerattacken bekämpfen

Meist liegt bei solchen Hungerattacken schon ein Problem vor, wie etwa Übergewicht, gegen das man anzukämpfen versucht. Um jetzt den Hunger zu überlisten, entscheiden sich viele für den Kauf von Appetitzüglern. Dass diese nicht nur teuer und für die Gesundheit wenig förderlich sind, versteht sich quasi von selbst und bei vielen Betroffenen entwickeln sie nicht einmal die erhoffte Wirkung.

Stattdessen sollte man besser auf alt bewährte Hausmittel setzen. Das Glas Wasser beispielsweise vertreibt den Hunger, denn der Magen ist damit erst einmal wieder gefüllt. Leitungswasser kommt dabei ebenso in Frage, wie Mineralwasser oder ungesüßte Tees. Die zweite Methode, die sich bewährt hat, stammt aus der chinesischen Medizin: Die Akupressur kann durch den Druck auf bestimmte Körperpartien das Hungergefühl unterdrücken. Dafür müssen lediglich Daumen und Zeigefinger auf den Übergang zwischen Augenbraue und Nasenwurzel drücken. 30 Sekunden lang auf diesen Punkt zu pressen, soll das Hungergefühl vertreiben.

Generell ist wichtig, dass sofortiges Handeln gefragt ist, wenn sich der Hunger breit macht. Nur dann kann man ihn unterdrücken und ausschalten. Wer zu lange wartet, wird auch mit diesen Tipps keinen Erfolg mehr haben.


Britta Lutz | 18.12.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wasser, Tees, Hungergefühl, Hungerattacken, chinesische Medizin, Appetitzügler, Akupressur

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Wie Halsschmerzen dank Ingwer verschwinden
Vorheriger Eintrag: Bluthochdruck mit Ingwer bekämpfen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben