Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Übergewicht und Heißhunger lassen sich vermeiden

Heißhunger – die Ohr-Akupunktur kann helfen

Allerdings müssen für eine erfolgreiche Ohr-Akupunktur zunächst die Gründe für das Übergewicht geklärt werden und diese können sehr vielfältiger Natur sein. In der chinesischen Medizin kennt man beispielsweise Depressionen und Nervosität, aber auch Müdigkeit, Stress und Unausgeglichenheit als Ursache für Heißhungerattacken und Übergewicht. Selbst Linkshänder, die dauernd mit rechts schreiben, können zu Stress und damit zu Übergewicht führen. Derartige Schwachstellen müssen deshalb aufgedeckt werden.

Schwachstellen aufdecken – so geht’s

Dafür muss der TCM-Arzt zunächst eine Puls-Zungen-Diagnostik durchführen, um zu erkennen, welche Schwachstellen beim jeweiligen Patienten vorliegen. Ist die Ursache für das Übergewicht erst einmal bekannt, kann man die Ohr-Akupunktur gezielt einsetzen und den Patienten somit bei der Gewichtsreduktion unterstützen. Die genauen Einstichstellen werden abhängig von der zugrunde liegenden Diagnose ermittelt. Dauernadeln, die nur etwa die Größe eines Stecknadelkopfes aufweisen, werden dabei verwendet. Sie müssen noch gut einen Millimeter aus der Haut heraus ragen und mit einem Pflaster abgedeckt werden. Die Nadeln werden für sieben bis zehn Tage getragen.

Was bewirkt die Ohr-Akupunktur?

Durch das mehrtägige Tragen der Dauernadeln wird der Patient ruhiger und ausgeglichener, stabiler, kann Depressionen oder Aggressivität abbauen. Dies ist immer abhängig davon, welche Schwachstellen im vorhergehenden Schritt erfasst wurden. Durch diese Veränderungen lässt auch der Appetit nach und die Pfunde können purzeln. Trotzdem muss genauso bei der Unterstützung mittels Ohrakupunktur auf eine verringerte Kalorienaufnahme, idealerweise in Verbindung mit mehr Bewegung, gesetzt werden. Andernfalls kann die Gewichtsreduktion nicht in gewünschtem Maße erfolgen. Die Nadeln sorgen demzufolge nur dafür, dass eine Diät besser durchgehalten werden kann. Unter Umständen kann bei der Diagnostik auch ein Störherd aufgedeckt werden. Dieser kann das Abnehmen nicht nur schwieriger ausgestalten, sondern sogar gänzlich verhindern. Meist handelt es sich dabei um Prozesse, die im Körper stattfinden und Erkrankungen auslösen, ohne dass die Betroffenen selbst etwas davon bemerken. Klassische Beispiele sind tote Zähne, Narben, winzige Splitterverletzungen oder sogar entzündete Kieferhöhlen. Sollten solche Störherde im Einzelfall vorliegen, so sind diese in der Ohr-Akupunktur auch gleich mit behandelbar.


Britta Lutz | 15.11.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Übergewicht, Störherde, Schwachstellen, Ohr-Akupunktur, Heißhunger, Gewichtsreduktion, Abnehmen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Weihnachtsmarkt Bernkastel-Kues 2014
Vorheriger Eintrag: Burnout behandeln: Verhalten und Natur können helfen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben