Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
So fühlt man sich im Büro wohler

Gesund durch den Büroalltag

Ein dröhnender Kopf und mangelnde Konzentration – das lässt sich nicht immer nur auf den Stress am Arbeitsplatz schieben. Mitunter ist auch Flüssigkeitsmangel dafür verantwortlich. Deshalb sollte man stets darauf achten, ausreichend zu trinken. Da das meist nicht gelingt, wenn man nur eine Flasche Wasser mit auf die Arbeit nimmt, sollte man den Glastrick nutzen. Ein Glas am Arbeitsplatz wird eher geleert, als dass die Flasche angesetzt wird. Mittlerweile gibt es sogar Apps für Trinkmuffel, die daran erinnern, wann es Zeit für den nächsten Schluck wird.

 

Ein Schläfchen in Ehren…

 

…kann niemand verwehren? Leider ist es bei vielen Arbeitgebern noch nicht angekommen, doch Powernapping steigert die Konzentration. Bereits eine Pause von 20 bis 30 Minuten kann ausreichen, um wieder volle Konzentration, mehr Leistungsfähigkeit und bessere Laune zu erlangen. Moderne Arbeitgeber haben diesen Trend erkannt und bieten ihren Mitarbeitern daher schon kleine Kämmerchen, um zwischendurch mal kurz die Augen zu schließen.

 

Der Hund als Stresssenker

 

Kollege Hund kann ebenfalls hilfreich sein. Die Forscher der Commonwealth Universität von Virginia haben herausgefunden, dass Arbeitnehmer, die ihren Hund mit ins Büro bringen dürfen, weniger gestresst sind. Außerdem seien sie produktiver und oft zufriedener mit ihrem Job. Vielleicht gibt es ja auch im eigenen Unternehmen die Möglichkeit, den Hund mitzunehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass Fiffi gut erzogen ist und nicht bei der Arbeit stört.

 

Braucht man Deko auf dem Schreibtisch?

 

In deutschen Büros geht es oft noch sehr trist zu. Aktenordner, Bildschirm, Locher und Post-its – viel mehr hat auf dem Schreibtisch nichts zu suchen. Dabei gibt es Studien der Open University, die besagen, dass die Stimmung gehoben wird, wenn man hin und wieder durch ein Fotoalbum seiner Lieben blättern kann. Freilich ist dafür auf deutschen Schreibtischen kein Platz, doch ein digitaler Bilderrahmen dürfte wohl möglich sein.

 

Lass die Luft herein

 

In stickigen, überheizten Büros kann niemand lange konzentriert arbeiten. Es wird Zeit, Luft hereinzulassen. Statt Kaffee oder Energy-Drink reicht es oft schon, das Fenster für ein paar Minuten zu öffnen und Sauerstoff ins Büro zu lassen. Das wirkt wie ein Wachmacher.


Britta Lutz | 29.04.14 | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Wohlfühlen im Büro
Vorheriger Eintrag: Kann man mit einem Zungenpflaster abnehmen?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben