Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Die Vorzüge der Bohnen auf dem Speiseplan

Gesünder essen: Bohnen als wichtiges Nahrungsmittel

Man kann hierbei verschiedenste Ansätze verfolgen, wie unter anderem den, dass man sich an die 5 Elemente Lehre hält. Aber auch neue Erkenntnisse zu einzelnen Lebensmitteln können hilfreich sein, um eine gesunde Ernährung zu erreichen. Hierbei sind etwa die Bohnen als wichtiges Nahrungsmittel zu nennen.

Sie enthalten viele Eiweiße, sind arm an Fett und können so eine gute Alternative zum Eiweißlieferanten rotes Fleisch darstellen. Auch sind zahlreiche lösliche Ballaststoffe vorhanden, die dabei helfen, das Cholesterin aus dem Körper zu transportieren. Ebenfalls sind Isoflavone enthalten, die dem Östrogen entsprechen und deshalb oft als Phytoöstrogene bezeichnet werden. Sie können Beschwerden in den Wechseljahren lindern. Außerdem sollen sie Krebs vorbeugen und auch das Risiko einer Erkrankung am Herzen soll damit gelindert werden. Knochen und Prostata sollen überdies gestärkt werden.

Besonders die getrockneten Bohnen sind empfehlenswert, aber auch beim Kochen verlieren sie nur wenig ihrer wichtigen Inhaltsstoffe. Vorsicht sollte man bei Bohnen aus der Dose walten lassen. Denn sie können sehr stark mit Natrium versetzt sein. Deshalb sollte man die Flüssigkeit abtropfen lassen und die Bohnen gründlich abspülen.

Die Bohnen stehen zwar ebenfalls dafür, dass sie Blähungen verursachen können, doch sollen diese verringert werden, wenn man Ingwer und Bohnenkraut mit dazu gibt. Auch getrocknete Bohnen, die über Nacht eingeweicht werden und deren Einweichflüssigkeit vor der Zubereitung durch frisches Wasser ersetzt wird, sollen Blähungen weniger stark hervorrufen.


Britta Lutz | 11.03.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wechseljahre, Östrogene, Natrium, Eiweiße, Cholesterin, Bohnen, Ballaststoffe, 5 Elemente

Kommentare:

1. Eva  am  15. Juli 2011

Auch ich achte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung und Bohnen stehen bei mir mindestens einmal pro Woche auf dem Speiseplan.
Entweder gekocht ( zum Beispiel Prinzessbohnen) oder als Salat mit einem Kräuterdressing ( zum,Beispiel Buschbohnen)- in jeder Form sind sie wirklich lecker und gesund.
Empfehlenswert und im Internet gibt viele einfach und schnell gekochte Rezepte.



Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Nur für Mamis: Mum-Caring-Way Kur
Vorheriger Eintrag: Stress weg durch Akupressur


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben