Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Jugendlicher Teint dank Kosmetika

Gepflegter Teint mit dem richtigen Make-Up

Doch mit einigen Tricks lässt sich aus jedem Gesicht das Optimum herausholen. Besonders wichtig, das weiß auch jede Beraterin auf der Beautyfarm, ist die richtige Farbgebung und Konsistenz des Make-Ups. Wer beispielsweise einen sehr ebenmäßigen Teint hat und lediglich etwas Farbe ins Spiel bringen will, kann auf ein flüssiges Make-Up setzen. Bei kleineren Unreinheiten, die abgedeckt werden sollen, lohnt es sich, ein etwas festeres Make-Up zu verwenden. Wichtig ist, dass der richtige Farbton gewählt wird, denn ein zu dunkles Make-Up lässt einen schnell älter aussehen. Die Handrücken sind im Übrigen nicht zur Bestimmung des Farbtons geeignet, da die Haut an den Händen fast immer eine andere Farbe, als die des Gesichts aufweist.

Sofern der Teint stark fleckig erscheint, lohnt es sich, eine Grundierung zu verwenden. Die Grundierung wirkt direkt nach dem Auftragen oft etwas grünlich, das ist aber normal und neutralisiert Rötungen der Haut. Anschließend kann das Make-Up aufgetragen werden. Für Augenschatten und kleinere Pickelchen eignen sich übrigens auch Aufheller und Concealer.

Damit das Make-Up möglichst gleichmäßig aufgetragen werden kann und darüber hinaus auch länger hält, sollte es stets mit einem leicht angefeuchteten Schwämmchen aufgetragen werden. Die schwierigen Stellen rund um Nase und Augen werden am besten mit den Fingern bearbeitet. Idealerweise schminkt man dabei von oben nach unten, denn im Gesicht befinden sich winzige Härchen, die so in Wuchsrichtung überschminkt werden. Zum Abschluss wird überschüssiges Make-Up mit einem Kosmetiktuch sanft abgetupft. Wischen ist aber Tabu, da dadurch der gesamte Aufwand zunichte gemacht wird.

Ein loses Puder wird nun noch auf das Make-Up gegeben, um dieses zu festigen. Kompaktpuder eignet sich dagegen nicht. Etwas Rouge auf die Wangen aufgetragen, lässt den Teint noch einmal frischer erstrahlen und fertig ist das Tages-Make-Up.


Britta Lutz | 09.09.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Teint, Rouge, Puder, Make-Up, Kosmetiktuch, Grundierung, Concealer, Beautyfarm, Aufheller

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Yoga zwischendurch
Vorheriger Eintrag: Sesamöl: Würze der Götter


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben