Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Im Frühjahr munter und frisch

Frühjahrsmüdigkeit wegzaubern

Zunächst einmal sollte im Frühjahr eine Ernährungsumstellung geschehen. Viel Obst und Gemüse sollten täglich auf dem Speiseplan stehen. Dabei sind insbesondere tropische Früchte zu empfehlen, wie Mangos, Papayas und Avocados. Sie versorgen den Körper mit den Vitaminen B, C, E, den Spurenelementen und Mineralstoffen Kalium, Selen, Eisen und Magnesium. Gerade diese Stoffe sind nach den langen Wintermonaten oft in zu geringer Menge im Körper vorhanden.

Gegen die Müdigkeit hilft vor allem Vitamin E, das in Samen, Eigelb und Blattgemüse, sowie Nüssen enthalten ist. Kaffee und Alkohol dagegen versprechen nur kurzfristige Wirkungen, können sich langfristig aber nicht durchsetzen. Ebenso wichtig ist es, im Frühjahr viel zu trinken, Fruchtsäfte, Wasser und Tees aller Art sind dabei besonders ratsam.

Bei der Ernährung sollte zudem auf sehr leicht verdauliche Kost geachtet werden. Sie ist von größter Bedeutung für einen wachen Zustand im Frühjahr und entschlackt den Körper zusätzlich. Am besten ist es, salzarm zu kochen. Ebenfalls sollte im Frühjahr wieder mehr Bewegung auf dem Plan stehen. Nur damit kann man den Körper und Kreislauf in Schwung bringen. Saunabesuche sind ebenfalls sehr hilfreich, sie stärken nicht nur die Abwehrkräfte, sondern versprechen auch Entspannung und Erholung.


Britta Lutz | 01.06.10 | Newsletter abonnieren

Tags: Obst, Gemüse, Frühjahrsmüdigkeit, Ernährungsumstellung, Ernährung

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Personal Training als ganzheitliches Konzept
Vorheriger Eintrag: Die besten Trends der TCM


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben