Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Wie entsteht eigentlich fettige Haut?

Fettige Haut und ihre Ursachen

Doch wie kommt es überhaupt zu fettiger Haut? Die Haut produziert Hautfett, das so genannte Sebum. Dieses wird an die Hautoberfläche transportiert und dient in erster Linie dazu, diese geschmeidig zu halten und vor äußeren Einflüssen zu schützen. Das Hautfett wird von jeder Haut produziert, allerdings bei normaler Haut nur in so hohem Maße, dass es ausreicht, um den gewünschten Schutz zu erhalten, ohne dass dabei die Haut zu glänzen anfängt. Bei fettiger Haut wird mehr Hautfett produziert, das sich dann auf der Hautoberfläche sammelt und für den Glanz sorgt.

Außerdem kommt es zu einer Verdickung in den oberen Hautschichten, die so genannte Hornhaut entsteht. Dadurch kann das Hautfett nicht richtig abfließen, es entstehen Mitesser und die Poren vergrößern sich. Das Hautfett selbst bietet zusätzlich den optimalen Nährboden für Bakterien, die Pickel verursachen. Und so müssen auch Hautunreinheiten bei fettiger Haut in Kauf genommen werden.

Natürlich sprechen all diese Punkte gegen die fettige Haut, sie hat aber auch den einen oder anderen Vorteil, der im Beauty Salon jedoch oft verschwiegen wird: So ist fettige Haut äußerst robust und widerstandsfähig. Darüber hinaus neigt sie weniger zur Faltenbildung, so dass vorzeitige Alterungserscheinungen bei fettiger Haut weitaus seltener auftreten.


Britta Lutz | 26.11.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Sebum, Poren, Pickel, Mitesser, Hornhaut, Hautunreinheiten, Hautfett, Fettige Haut, Faltenbildung, Beauty

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Weihnachtsmarkt Bernkastel-Kues 2012
Vorheriger Eintrag: Vitamin C – Das Vitamin schlechthin


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben