Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Pilotprojekt zur AIDS-Bekämpfung

Erste Versuche: Mit TCM gegen AIDS

Dennoch versucht man in China, der Erkrankung nicht zwingend mit der klassischen antiretroviralen Behandlung entgegen zu treten, sondern setzt genauso auf TCM. Dabei kommt es auf eine Zelle im Immunsystem an, die als CD4 bekannt ist. Sofern deren Konzentration 350 pro Kubikmillimeter übersteigt, erhalten chinesische Patienten eine kostenfreie Behandlung nach der traditionellen, chinesischen Medizin. Sinkt der Wert unter diese Marke, wird die antiretrovirale Behandlung eingesetzt, oft in Kombination mit der TCM. Die beiden Behandlungsmethoden unterscheiden sich teils deutlich, doch erzielen sie bisher gute Erfolge. Die antiretrovirale Therapie sieht vor, dass das Virus bekämpft wird. Sie kann es sogar schaffen, die Konzentration der Virenzellen im Körper soweit abzusenken, dass diese nicht mehr nachweisbar sind. Allerdings gehen die Medikamente mit teils heftigen Nebenwirkungen und Schmerzen einher. Zudem haben einige HI-Viren mittlerweile auch eine Resistenz gegen die antiretroviralen Medikamente aufgebaut, so dass diese nicht mehr helfen. Die traditionelle chinesische Medizin dagegen geht so vor, dass das Immunsystem geschützt wird. Dabei kann sie zwar die Anzahl der HI-Viren nicht verringern, aber viele Symptome der Erkrankung lindern oder beseitigen. Weder die antiretrovirale, noch die chinesische Behandlung können eine Heilung versprechen, allerdings haben aktuelle Untersuchungen gezeigt, wie gut die beiden Behandlungen sich gegenseitig ergänzen: Demnach lag die Überlebensrate behandelter Patienten nach einem Jahr bei 87,4 Prozent, wenn sie rein mit antiretroviralen Mitteln behandelt wurden. Wurde die Therapie mit der chinesischen Medizin kombiniert, betrug die Überlebensrate sogar 98,29 Prozent. Schwierig ist es für chinesische Mediziner allerdings, die Wirkungsweise der TCM westlichen Medizinern gegenüber zu erklären. Zwar wirkt die TCM, aber man wisse nicht genau, wie.


Britta Lutz | 16.12.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Traditionelle Chinesische Medizin, TCM, HIV, HI-Viren, antiretrovirale Behandlung, AIDS

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Mosel Musikfestival 2012: Motto steht fest
Vorheriger Eintrag: Entspannung im Büro


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben