Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Das Solebad bietet Entspannung pur

Entspannung mit dem Solebad


Das schwerelose Treiben im Wasser ist ein ganz besonderes Gefühl. Wer dies schon einmal im Solebad erlebt hat, wird die Entspannung dabei zu schätzen wissen. Denn hier wird der Mensch durch die Salze natürlich nach oben getrieben, das Schwimmen fällt erstaunlich leicht und auch die Schwerelosigkeit wird deutlich stärker gespürt.

Wer nun meint, dass ein Sprung in das kühle Nass, das mit 33 bis 37 Grad Celsius eigentlich nicht als kühl bezeichnet werden kann, eine sportliche Betätigung darstellt, der irrt. Im Solebad stehen Entspannung und Wellness im Vordergrund. Das wirkt sich auch positiv auf zahlreiche Krankheiten aus. So berichten zahllose Neurodermitis-Patienten, dass sie eine deutliche Linderung des Juckreizes nach dem Solebad erlebten. Ebenfalls wird eine Regeneration wunder und verletzter Hautstellen oftmals beobachtet.

Wer in das Solebad eintaucht, der wird bereits mit dem Einstieg in das angenehm warme Wasser an den letzten Strandurlaub erinnert. Die modernen Einrichtungen, die für Kuren ideal geeignet sind, werden nicht mit einfachem Salz, sondern mit Meersalz angereichert. Dadurch entsteht der typische Meeresgeruch und das Wasser fühlt sich auch genauso an, wie das echte Meer. Durch die angenehme Wärme wird der Körper noch besser entspannt.

Weiterhin finden sich zahlreiche Solebäder von Kur- und Wellness-Einrichtungen, in denen ein Solebad nicht nur mit Meersalz, sondern zusätzlich mit Mineralien angereichert wird. Dadurch können bei Neurodermitis-Patienten und anderen Erkrankungen noch bessere Wirkungen erzielt werden. So kann bei gereizten Bronchien und anderen Erkrankungen der Atemwege deutliche Abhilfe geschaffen werden, denn das Solebad besticht durch eine schleimlösende Wirkung.

Doch nicht nur in den zahlreichen Kur- und Wellness-Einrichtungen kann ein entspannendes Solebad genossen werden. Nein, genauso kann sich jeder diese Tiefenentspannung ins eigene Badezimmer holen. Hierfür wird einfach etwas warmes Wasser in die Wanne gegeben, so dass der Boden bedeckt ist. Ein Kilogramm Meersalz wird in das Wasser gegeben und das Ganze gut umgerührt. Jetzt nur noch 20 Minuten warten, damit sich die Salzkristalle vollständig auflösen können und mit heißem Wasser auffüllen. Mehr als 37 Grad Celsius sollte die Temperatur jedoch nicht betragen.

Nach 20 Minuten ist die wohltuende Wirkung des Solebades bereits erreicht. Wichtig ist, dass Sie sich danach nicht abtrocknen, sondern die Haut in einen Frottee-Bademantel gehüllt langsam trocknen lassen. Eine Stunde ruhen sollten Sie nach dem Solebad schon, so kann die Entspannung ihre volle Wirkung erzielen und Sie fühlen sich wieder frisch und munter. Achten Sie ebenfalls darauf, nicht zu lange zu baden, da das zu Kreislaufproblemen führen kann.


Britta Lutz | 25.09.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness, Solebäder, Solebad, Neurodermitis, Meersalz, Entspannung

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Wellness-Oase Badewanne
Vorheriger Eintrag: Weinanbaugebiet Mosel mit neuer Weinkönigin


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben