Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Welche Ansprüche Versicherte haben

Diese Wellnessanwendungen muss die Kasse zahlen

Zunächst einmal ist dabei die Akupunktur zu nennen. Sie wird immer dann übernommen, wenn chronische Schmerzen an der Lendenwirbelsäule oder auch im Kniebereich vorliegen. Ebenfalls wichtiger Bestandteil der Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Gesundheitsvorsorge. Dabei sollen die Kassen ihre Versicherten unterstützen, einen Weg zu einem gesünderen Leben zu finden. Insbesondere Angebote im Bereich Prävention werden deshalb genauso von den Kassen übernommen. Damit sollen Krankheiten vermieden werden, die zu zusätzlichen Kosten für die Kassen führen würden.

Ebenfalls sind verschiedene Heilmittel, zu denen sogar Bäder und Massagen gehören, erstattungsfähig. Allerdings müssen sich gesetzlich Versicherte mit zehn Prozent der Kosten beteiligen. Zudem müssen diese Heilmittel ärztlich verschrieben werden. Außerdem werden zehn Euro pro Verschreibung fällig. Stationäre Kuren werden ebenfalls von der Kasse übernommen, sofern sie vom Arzt verordnet sind und die Kosten nicht von der Berufsgenossenschaft oder der Rentenversicherung getragen werden.


Britta Lutz | 14.03.11 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellness, Prävention, Leistungen, Kuren, Kostenübernahme, Kassen, Akupunktur

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Durch Räuchern zu mehr Wohlbefinden
Vorheriger Eintrag: Nur für Mamis: Mum-Caring-Way Kur


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben