Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Spirulina Algen sind gesund

Die Spirulina Algen im Überblick

Ihre Lebensräume finden Spirulina Algen in Sodaseen und salzigem Brackwasser, aber auch in Schwefelquellen wurden sie bereits entdeckt. Für ihr Wachstum brauchen die anspruchslosen Algen nicht viel – lediglich Sonnenlicht und Wärme sind nötig.

Bekannt wurden die Algen vor allem aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, denn kaum ein anderes Nahrungsmittel kann so viele verschiedene Nährstoffe in sich vereinen. Dabei versorgen die Spirulina Algen den Körper mit Aminisäuren, Enzymen und Antioxidantien in reicher Auswahl. Aufgrund des natürlichen Wachstums stehen diese Inhaltsstoffe in einer Form zur Verfügung, die vom Körper gut zu verarbeiten ist und ebenso als sehr gut verträglich gilt. Man behauptet sogar, dass eine Überdosierung bei den Spirulina Algen nicht möglich sei.

So entstehen die wertvollen Inhaltsstoffe der Algen

Die Spirulina Algen weisen einen spiralförmigen Körper auf, woher vermutlich auch der Name stammt. In diesem gibt es verschiedene Farbpigmente, wie etwa Chlorophyll und Phycocyanin, sowie Carotinoide. Diese sind sehr wirksam gegen Sauerstoffradikale einsetzbar. Aufgrund der Lichtdurchlässigkeit der Algen wird das Chlorophyll mit dem Sonnenlicht in Sauerstoff und organische Substanzen umgewandelt. Die Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine dagegen befinden sich im Wasser, werden von der Alge aber aus diesem absorbiert. Anschließend werden die Inhaltsstoffe in den Algen gespeichert und verbinden sich dort mit Proteinen. Dadurch ist eine Form gegeben, die vom menschlichen Körper problemlos jederzeit aufgenommen werden kann.

Die vielen Vorteile der Spirulina Algen

Die Spirulina Algen bieten eine Nährstoffzusammensetzung, wie sie vollständiger in keinem anderen Lebensmittel vorkommen kann. Auch der Proteinanteil ist mit 60 Prozent weit oberhalb aller anderen Lebensmittel angesiedelt.

Dadurch kann die Spirulina Alge nicht nur die Immunabwehr stärken und die Blutgefäße, sowie Zellen schützen. Selbst wird der Stoffwechsel angeregt. Durch den hohen Gehalt an Enzymen werden biochemische Prozesse im menschlichen Organismus reguliert. Aufgrund der Zellwände, die bei den Spirulina Algen eben nicht hart und zellulosehaltig sind, gelten diese zudem als sehr gut verdaulich und verträglich. Insgesamt kann die Spirulina Alge als einziges Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, so dass auf weitere Präparate getrost verzichtet werden kann.


Britta Lutz | 30.07.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Vitamine, Spurenelemente, Spirulina Alge, Proteine, Nährstoffe, Farbpigmente, Enzyme, Aminosäuren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Die Zistrose
Vorheriger Eintrag: Wie lange muss sich Frau mit der Menopause herum schlagen?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben