Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Burg Arras in Alf entdecken

Die Burg Arras ruft

Die Gegend, in der sich die Burg Arras heute befindet, gehört zu den sehr früh besiedelten Gegenden. Schon in der Keltenzeit ließen sich die Menschen hier nieder und ab etwa 360 befand sich auf dem Flecken Erde eine römische Grenzbefestigung.

 

Bollwerk für die Pfalzgrafen

 

Als es im neuen Jahrhundert zu den Normanneneinfällen kam, diente die Burg Arras an der Mosel den Pfalzgrafen von Lothringen als wichtiges Bollwerk und schützte unter anderem die Stadt Trier. Später wurde sie zur Reichsburg und als solche wurde sie zu Lehen ausgegeben. Zuerst nutzten die Pfalzgrafen die Burg, später waren es die Erzbischöfe von Trier.

 

Als der französische Erbfolgekrieg wütete, war auch die Burg Arras betroffen. 1689 wurde sie zerstört und der trierische Vogt, verantwortlich für das mittlere Moselgebiet, musste sich ab sofort einen neuen Sitz suchen.

 

Besonderheiten der Burg Arras

 

Wer die Burg Arras heute besucht, der sollte sich unbedingt den Bergfried ansehen. Der 936 vollendete Bergfried stellt den ältesten Wehrturm an der Mosel dar. Auch der Innenhof, der immer etwas verträumt wirkt, und der Rittersaal erfreuen sich bei Besuchern einer großen Beliebtheit. Darüber hinaus lohnt sich ein Besuch im einstigen Burgverlies.

 

Obwohl die Burg eigentlich eher zum Anschauen dienen sollte, hat sich dort mittlerweile ein Kosmetikinstitut niedergelassen, das vorwiegend mit dem Laser arbeitet. Auch ein Rittermahl ist auf Anfrage möglich, allerdings müssen dazu mindestens 25 Personen zusammen kommen. Die Burg ist täglich bis 18 Uhr geöffnet, unter der Woche ab zehn, an den Wochenenden ab neun Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene vier und für Kinder ab sechs Jahren zwei Euro.


Britta Lutz | 30.09.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Einmal auf der Sesselbahn Cochem die Gipfel erklimmen
Vorheriger Eintrag: Schöner Ausflug für die Kleinsten: Spielzeugmuseum in Trier


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben