Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Auch mit Kindern in der Sauna schwitzen

Die Bio-Sauna als Familienerlebnis

Die Bio-Sauna ist eine besondere Variante, mit der Eltern und Kinder das Saunieren gemeinsam erleben können. Es sollte dabei allerdings auf die wichtigsten Sauna-Regeln hingewiesen werden. Dann können auch Kinder sich in der Sauna wohlfühlen und demzufolge entsprechend Spaß an dem Ausflug haben. Doch damit nicht genug: Die Sauna schützt vor den vielen Infekten, die gerade kleinere Kinder in der kalten Jahreszeit plagen. Laut Kinderärzten sind bis zu zwölf Infekten im Winter durchaus normal, wenngleich sie natürlich sehr belastend sind. Wer mit seinen Kindern regelmäßig die Sauna besucht, kann diesen Infekten zumindest teilweise vorbeugen.

Wichtig für die Kinder ist natürlich das kalte Abbrausen, das zudem das Immunsystem und die Abwehrkräfte stärkt. Außerdem sollten Kinder nur in die Bio-Sauna gehen, deren Luftfeuchtigkeit 40 Prozent beträgt. Die maximale Temperatur sollte bei 55 Grad Celsius liegen. Auch sollte der erste Sauna-Besuch bei Kindern nicht länger als acht bis zehn Minuten andauern, damit sie sich langsam daran gewöhnen können. Ebenfalls sollten nicht mehr als drei Sauna-Durchgänge durchgeführt werden, um den kindlichen Organismus nicht zu stark zu belasten. Zusätzlich sollten Eltern darauf achten, dass die Sauna neben der Wärme auch Licht- und Musik-Eindrücke vermittelt. Dann können Kinder und Eltern ruhiger werden, sich entspannen und dem mitunter sehr hektischen Alltag entfliehen.


Britta Lutz | 15.12.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Sauna-Regeln, Sauna, Kinder, finnische Sauna, Bio-Sauna

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Die Schokoladenmassage – Wellness für Körper und Geist
Vorheriger Eintrag: Kräuter gegen Verdauungsprobleme


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben