Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Hausmittel gegen Erkältungen

Der Erkältung ein Schnippchen schlagen

Mit ein wenig Kenntnis in der natürlichen Behandlung von Erkrankungen der Winterzeit kann man die Erkältung aber deutlich verkürzen, lindern oder gar von vornherein im Keim ersticken. Als einer der wichtigsten Faktoren gilt hierbei die Wärme. Sie kann dem Körper mittels Wärmflasche, einem heißen Fußbad oder dem Sauna-Besuch im Wellnesshotel zugeführt werden und hilft ihm dabei, sich zu regenerieren. Allerdings hilft Wärme nur dann, wenn kein Fieber vorhanden ist.

Ebenfalls sind Tees sehr wohltuend und können bei Erkältungen helfen. Insbesondere der Ingwer-Tee hat sich hierbei durchgesetzt, denn dem Ingwer an sich wird schon eine wärmende Wirkung nachgesagt, was sich auch in der 5 Elemente Lehre widerspiegelt. Mit Rosenblättern im Tee kann man außerdem für innere Wärme sorgen, wobei der Tee jedoch nur lauwarm getrunken wird. Gewürztees aus Kümmel, Anis und Fenchel sorgen darüber hinaus für innere Wärme und mit Honig versetzt ergibt sich sogar ein leckerer weihnachtlicher Geschmack.

Gegen den Husten kann man sich mit Einreibungen von Brust und Rücken schützen. Wichtig ist hierbei, dass es nach der Einreibung sofort ins Bett geht. Gut zugedeckt, kann die Durchblutung der Atemwege verbessert werden. Auch das Inhalieren kann hier hilfreich sein. Dabei eignet sich ein Mix aus zwei Esslöffeln Thymian und zwei Litern kochendem Wasser. Das Ganze lässt man zehn Minuten ziehen und atmet dann die Dämpfe ein.

Bei der verstopften Nase wird selbige mit einem Wattestäbchen eingerieben, das zuvor in Olivenöl eingetaucht wurde. Alternativ dazu eignet sich auch eine gehackte Zwiebel, die in kochendes Wasser gegeben wird. Danach werden die Dämpfe wiederum inhaliert und sollen die Nase frei machen. Ebenfalls kann man der bei Schnupfen automatisch geröteten Nase entgegen wirken. Hierzu werden fünf bis acht Esslöffel Apfelessig in einen halben Liter warmes Wasser gegeben. Anschließend wird ein Wattebausch hinein getaucht und für fünf Minuten auf die Nase gelegt. Das Ganze sollte jedoch mehrmals am Tag wiederholt werden.


Britta Lutz | 03.12.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wellnesshotel, Wärme, Tees, Ingwer, Hausmittel, Erkältung, 5 Elemente Lehre

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Massagen – Vorsicht bei Verletzungen
Vorheriger Eintrag: Alternative Medizin in der Krankenversicherung


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben