Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Das chinesische Yoga ist eine der Yoga Arten

Chinesisches Yoga erleben

Wenn Sie den Begriff Yoga hören, denken Sie mit Sicherheit zunächst an fernöstliche Entspannungsübungen. Dass es aber die unterschiedlichsten Yoga Arten gibt, ist nur wenigen bewusst. Deshalb wollen wir uns dieser Tatsache einmal annehmen und darüber aufklären: Das chinesische Yoga, um das es heute geht, beachtet die Lehre der fünf Elemente, ebenso wie die Gegensätze, also Yin und Yang.

Rhythmische Bewegungen, die in kurzer Folge durchgeführt werden, sind dabei charakteristisch für das chinesische Yoga. Mit diesen Bewegungen soll die Harmonie im menschlichen Körper wieder hergestellt werden. Als wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin fungiert das chinesische Yoga. Es stellt neben den Säulen der TCM, die sich in Kräutern, Tinkturen, Ernährungstipps, wie der Fünf-Elemente-Küche, und Akupunktur finden, die Säule der Bewegung dar.

Besonders wichtig für die Harmonie im eigenen Körper sind Gelenkigkeit und Geschmeidigkeit. Diese werden über die Arbeit mit den Meridianen, also den Energie-Bahnen im Körper, erreicht. Nur wenn das Qi, die Lebensenergie, frei im Körper fließen kann, sind wir mit uns eins und Krankheiten können nicht ausbrechen, so die Lehre der TCM.

Das chinesische Yoga wird oftmals auch als Tao oder Dao Yoga bezeichnet. Es verbindet die Bewegungen aus dem Hatha Yoga und Qi Gong. Sowohl in Indien, als auch in China geht man davon aus, dass die fließende Energie im Körper zu dessen Gesunderhaltung beiträgt. Deshalb entwickelten sich in beiden Ländern ähnliche Übungen des Yoga. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden Formen des Yoga miteinander verschmolzen und das chinesische Yoga entstand.


Britta Lutz | 23.10.09 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Traditionelle Chinesische Medizin, TCM, Qi Gong, Hatha Yoga, Fünf-Elemente-Küche, Chinesisches Yoga

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Die Tuina-Massage
Vorheriger Eintrag: Der Kälte richtig trotzen


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben